Braten
Europa
Frühling
Hauptspeise
Italien
Lamm oder Ziege
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Frikadellen (Hackfleischklopse) vom Lamm, mediterran gewürzt

noch feiner gehackt auch als Farce für Tortellini geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 24.10.2007



Zutaten

für
1 Lammschulter / Lammblatt (mit Vorderkeule)
1 Brötchen, altbacken, in Wasser eingeweicht
2 Ei(er)
2 m.-große Zwiebel(n), klein gehackt
2 Zehe/n Knoblauch, möglichst frischer, klein gehackt
1 EL Fischsauce bei Bedarf
1 TL Austernsauce bei Bedarf
1 Zitrone(n), ungewachste, Zesten davon, klein gehackte
1 TL Kapern, klein gehackte
1 Zweig/e Rosmarin, frischer, gehackter
1 Zweig/e Thymian, frischer, gehackter
1 Zweig/e Salbei, frischer, gehackter
Pfeffer, schwarz und grün gemischter
Salz
1 TL Senf nach Wahl
etwas Olivenöl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Das Lammblatt mit Vorderkeule waschen und trocknen. Dann das schiere Fleisch sorgfältig von Knochen, Sehnen und Fett befreien (das dauert!).
Tipp: Die Knochen und Parüren davon kann man klein geschnitten braun anbraten. Anschließend ablöschen und eine Weile auskochen, dann entfetten und weiter reduzieren - das ergibt einen sehr gehaltvollen Lammfond!

Das Fleisch grob in Würfel schneiden und wolfen. Die eingeweichten Brötchen hinterher wolfen.

Nun alle Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander vermengen, gut durchkneten und abschmecken. Aus dem Fleischteig beliebig große Frikadellen formen.

Die Frikadellen in einer heißen Pfanne im erhitzten Olivenöl bei geringer bis mittlerer Hitze portionsweise von beiden Seiten braten. Heiß servieren.

Dazu passt grüner Spargel und Pellkartoffeln - aber auch fast jedes andere Gemüse.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.