Tomaten - Hackfleisch - Kuchen vom Blech


Rezept speichern  Speichern

ähnlich wie Pizza, schmeckt toll

Durchschnittliche Bewertung: 3.64
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 23.11.2007



Zutaten

für
380 g Hackepeter oder Hackfleisch
200 g Champignons
5 Tomate(n)
3 Pck. Mozzarella
1 große Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
Salz und Pfeffer
1 Bund Petersilie
1 Pck. Pizzateig, oder selber frisch herstellen
Oregano
Paprikapulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Pizzateig nach Anleitung herstellen oder selber frisch nach gewünschtem Rezept zubereiten und auf das Backblech (Backpapier oder gefettet) legen. Dabei den Rand etwas hochdrücken.

Zwiebeln, Petersilie und Knoblauch klein hacken, Pilze säubern und grob hacken. Das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer, Paprika und Oregano würzen. Zwiebel, Knoblauch und Pilze darunter mengen und nochmals abschmecken. Wer mag, kann auch noch Hackfleischgewürz dazu geben. Die Masse gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Tomaten in Scheiben schneiden und auf das Hackfleisch legen. Darauf den in Scheiben geschnittenen Mozzarella.
Bei 200°C (E-Herd) für ca. 30 Minuten in den Backofen. Fertig.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pasitatina

Hallo. Ich habe dieses Rezept probiert. Ich muss sagen das ich das Hackfleisch ebenso angebraten habe um den vielen Saft zu was vermeiden. Und somit war die Hackpizza in 20 Min fertig. Hat allen gut geschmeckt.....

13.05.2016 13:53
Antworten
Franzii0408

Sehr sehr lecker!! Schnell zu kochen und schmeckt Groß und Klein. Hab allerdings noch Gemüse draufgelegt weil mir das sonst zu wenig Pepp hatte.

03.12.2014 22:05
Antworten
Sve-n-ja

Dieses Rezept stand bei der Planung für meine Geburtstagsfeier ganz oben. Leider erging es mir jedoch genau wie Sterni, es trat einfach zu viel Flüssigkeit aus, der Boden weichte durch und letztlich konnte man das ganze so nicht servieren. Einzig und allein blieb, den Belag vom Boden zu lösen und als eine Art Hackbratenhäppchen zu servieren. Schmecken tut es auch ohne Boden, schade nur, dass es eben nicht "richtig" geklappt hat.

06.01.2012 18:26
Antworten
Chi1886

schnell und lecker. ;)

20.07.2008 14:21
Antworten
LeiaKarina

Ich habe das Hack auch vorher angebraten und dann noch warm auf den Teig gegeben. Matschig wurde er bei mir nicht, hab auch Ober- bzw. Unterhitze je zur Hälfte verwendet. Danke für das Rezept! LG, Leia

19.01.2008 23:59
Antworten
Champi-Anni

Hallo Ich mach´meine Bolognese-Pizza ähnlich. Die Zutaten unterscheiden sich nur geringfügig, aber ich brate das Hack einen Tag vorher zusammen mit den Gewürzen krümelig, wie bei Bolognese-Sauce also. Am nächsten Tag, wenn es im Kühlschrank richtig kalt geworden ist, verteile ich es auf dem Teig und gebe noch Gemüse und Käse drauf - außerdem noch etwas fertiges Pizza-Gewürz. So zubereitet, war der Teig immer prima. LG Champi-Anni

05.12.2007 19:49
Antworten
BriCze1972

Das Rezept ist super, damit der Boden net *matschig* wird habe ich 15 Unterhitze gemacht damit der Boden von unten auch Knuspert. Die Restlihe Zeit von oben. LG *Britta

05.12.2007 15:35
Antworten
annett-dm

Hallo, das tut mir wirklich sehr leid. Bei mir war es noch nicht so matschig. Der Teig ist bei mir aber auch relativ hoch. Vielleicht lag es daran. Werde mal ein Bild von mir hochladen. Trotzdem danke fürs Probieren. LG annett-dm

23.11.2007 15:19
Antworten
Sterni777

müssen wir nicht nochmal haben :(. Der Teig war durch das austretende Fett total matschig und mein Ofen hat danach auch ausgesehen wie ... Schade!

23.11.2007 11:11
Antworten