Gemüse
Vorspeise
kalt
Hauptspeise
Backen
Krustentier oder Muscheln
warm
Party
raffiniert oder preiswert
Snack
Frühling
Meeresfrüchte
Festlich
Ostern

Rezept speichern  Speichern

Spargelflans mit Garnelen

zum Osterbrunch

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 22.10.2007



Zutaten

für
250 g Spargel, grüner
250 g Spargel, weißer
Salz
50 g Schlagsahne
100 g Frischkäse
2 Ei(er)
125 g Mozzarella
1 Schälchen Eismeergarnele(n), in Lake eingelegt
Öl für die Förmchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Spargel putzen. Den weißen ganz, den grünen nur im unteren Drittel schälen. Den Spargel in Stücke schneiden.

Weißen Spargel in kochendem Salzwasser in ca. 15 Minuten weich garen, den grünen 6 - 8 Minuten mitgaren. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Die Spargelköpfe beiseitelegen, den restlichen Spargel mit Sahne und Frischkäse pürieren. Die Eier unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Mozzarella grob raspeln und zusammen mit den abgetropften Garnelen untermengen.

8 ofenfeste Förmchen fetten und mit der Flanmasse zu jeweils etwa 2/3 füllen, die Spargelköpfe darauf verteilen.

Im heißen Ofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze in einem heißen Wasserbad ca. 35 - 40 Min. backen.

Heiß oder kalt servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kare62

Wir haben heute das Rezept ausprobiert und es war einfach und sehr lecker. Wir haben allerdings statt Garnelen Nordseekrabben verwendet, die leider sehr dominant waren. Der Spargelgeschmack war nicht mehr da. Trotzdem sehr gut.

02.06.2019 23:02
Antworten
schaech001

Hallo, das war eine feine Vorspeise zu meinem Spargel-Menü. Da noch mehr Gänge folgten, habe ich die Portionen noch einmal halbiert, deshalb auch eine kürzere Garzeit. Ich hatte die Eismeergarnelen vergessen zu kaufen, deshalb nahm ich TK-Shrimps (den Unterschied werde ich nie kapieren) und habe sie extra gebraten und dazu serviert. Sah auch schön aus. Liebe Grüße Christine

03.06.2016 17:08
Antworten