Backen
Europa
Vegetarisch
raffiniert oder preiswert
fettarm
Österreich
Süßspeise
Kinder
Mehlspeisen

Rezept speichern  Speichern

Mutierte Buchteln

eifrei fettarm

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 22.10.2007



Zutaten

für
250 ml Milch
10 g Salz
15 g Hefe, frische
20 ml Sirup, (Vanillesirup)
20 ml Ahornsirup
60 g Margarine (Halbfett-)
500 g Mehl, glattes
400 g Apfelmus, (oder jedes beliebige Mus)
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
1 EL Zimt
evtl. Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Hefe und Salz in der Milch auflösen und für 30 Min. kühl stellen.
Gefäß mit Hefemischung auf Küchenwaage stellen, mit den beiden Sirups auffüllen und beiseite stellen.

Eine Schüssel auf Waage stellen, Mehl einfüllen, auf Null stellen, Margarine einfüllen, mit Knethaken des Mixers auf kleinster Stufe grob durchmixen. Milchmischung zugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. 20 Minuten mit einem feuchten Küchentuch bedeckt ruhen lassen, inzwischen Apfelmus mit Vanillepuddingpulver und Zimt vermengen.

Teig 1,5 cm dick ausrollen (wer keinen Nudelwalker hat der nehme dafür eine Glasflasche) oder auseinanderziehen und in 12 Quadrate schneiden. Auf jedes Quadrat einen EL Füllung geben, und diagonal die Ecken übereinanderschlagen. Mit der Saumseite in eine gefettete Springform schichten und nochmals 30 Minuten im ausgeschalteten Ofen und einem mit kochendem Wasser gefüllten Schüsselchen gehen lassen.
5 Min. vor Ende der Gehzeit Springform aus dem Ofen holen und diesen auf 200° vorheizen (das Schüsselchen steht noch immer drin). Buchteln einschieben (eventuell mit geschmolzener Margarine oder Milch bestreichen) und 20 Minuten backen.
Für eine glänzende Kruste nach dem Rausholen mit einer Blumenspritze beschwaden und 10 Min. auskühlen lassen.

Entweder (etwas) traditionell mit Puderzucker bestreut oder mit Zauberpudding (bei meinen Rezepten) servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SandyCheeks

ich sag nur eins: GROSSARTIG!!!! folgende zutaten habe ich verwendet: 2 kg dinkelmehl 10g salz 1l 0,1% fitmilch 1 el honig vanilleschote 1,5 würfel hefe 250g butter backpflaumen für die füllung den teig wie oben zubereiten. halbe stunde/stunde gehen lassen. buchteln formen. gehen lassen bis es fast keine lücken mehr zwischen den kleinen leckereien gibt und dann für 30 min in den ofen bei 170 grad umluft. der teig ist meeega aufgegangen und ich habe zwei komplette bleche vollgemacht :D suuper! danke für das rezept :) LG verena

22.08.2009 12:28
Antworten
dschindschibirijon

Hi Käferblau: da ich meistens hungrig bin und keine Zeit zum lange herumwiegen habe bzw. keine Lust auf dreckige Töpfe ist das die all in one Methode.. weißt du was ich meine? Lg ps: die Sirups kann man auch durch Apfelmus ersetzen Kaja

28.10.2008 10:18
Antworten
Käferblau

Hi dschindschibirijon, ich habe das jetzt ein paarmal rauf und runter gelesen...konnte aber nicht erkenn, wozu das "auf die Waage stellen" gut sein soll...?? Kann mich mal einer aufklären??? Lieben Dank und viele Grüße, Sandra

28.10.2008 10:10
Antworten
dschindschibirijon

Hi! Ja kann sein dass man in nem großen Ofen länger drin lassen muss.. ich backe im Minibackofen also sind die Sachen schneller durch. Und ja es ist halt "nLightrezept".. wenn man das vollmundige gewöhnt ist.. je nach geschmackk eben.. liebe 'Grüße Kaja

30.07.2008 08:45
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, bei mir sind die Buchteln leider nicht so lecker geworden, wie ich sie mir vorgestellt habe. Die Füllung war nicht nach meinem Geschmack und die Buchteln sahen zwar lecker aus (s. Bilder) waren aber irgendwie nicht ganz fertig gebacken. ich hatte sie bei Ober- Unterhitze bei ca. 180 °C 20min drin, habe aber das Gefühl, dass den Buchteln 25 min auch gut tun würden. Trotzdem danke für das Rezept!

30.07.2008 08:05
Antworten
dschindschibirijon

Mensch danke aber däs is doch gar kein kuchen XD däs is so ne Spezialität in Österreich normalerweise mit Marillenmarmelade oder Powidl (Pflaumenmus) und vieeel vieel Butter und Ei. Und das ist sozusagen die schlanke Version. lg Kaja

28.04.2008 16:44
Antworten
fatzi

Hallo, wird Zeit, dass dieser Kuchen bewertet wird. Sehr lecker mit dem Mus. Grüssle Gisela

17.02.2008 11:05
Antworten