Basisrezepte
Dessert
Eis
Europa
Frankreich
Schnell
Süßspeise
cross-cooking
einfach
raffiniert oder preiswert
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Granité aus japanischem Pflaumenwein

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 11.10.2002



Zutaten

für
600 ml Wein, Pflaumenwein, japanischer (Choya Plum)
100 g Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 5 Stunden Gesamtzeit ca. 5 Stunden 15 Minuten
Den Wein mit dem Zucker in einem Topf vermischen und 1 Min. lang aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen und die Flüssigkeit völlig auskühlen lassen.

Die kalte Flüssigkeit in Eisschälchen füllen und 4 Stunden ins Gefrierfach stellen, ohne sie zu bewegen. Vor dem Servieren das Granité mit einer großen Gabel entzweibrechen. Es sollte eine körnige Beschaffenheit haben.

Das Rezept wurde im 19. Jahrhundert in Paris kreiert. Als Vorbild diente ein italienisches Sorbet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

M4162

Endlich habe ich eine superfixe Alternative für die aufwändig geschnitzten Obstkreationen zum Dessert! Danke

31.12.2004 21:12
Antworten
Pewe

wiklich ein schönes Rezept und so einfach

28.06.2004 12:43
Antworten
sushi1959

die gabs heute...und war super....was ich aber besonders lobend erwähnen möchte ist die hilfsbereitschaft, nachdem es mit der testversion nicht so wurde...es muss vor dem gefrieren wirklich kalt sein, nicht nur lauwarm.... geschmacklich einfach perfekt...mit einer eiswaffel dazu....und einer tasse espresso.....

14.05.2004 22:47
Antworten
ronomu

Wenn man es genau nimmt, heißt Granité übersetzt "granitartig bemalt ". Die Bezeichnung bezieht sich hier auf die Optik der Speise, nachdem sie mit der Gabel zerbrochen wurde.

15.10.2002 03:11
Antworten
ageinst

um mal Mißverständnisse auszuräumen: eine Granité (oder auch Granita) ist eine grobkristalline Eisspeise, ohne Milchanteile Ein Gratiné (oder auch Gratin) ist eine überbackene Speise (mit oder ohne Käse). Sorgfältiger lesen! ;)

31.12.2007 00:19
Antworten
fscharf

Der Name irritiert mich, weil, wenn meine Französisch- und Küchenlateinkenntnisse nicht trügen, Gratiné etwas überbackenes sein muß.

13.10.2002 04:05
Antworten