Beschwipste Bratheringe


Rezept speichern  Speichern

Laxhmis Art, diabetikergeeignet

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 21.10.2007



Zutaten

für
6 Fisch(e) (Heringe), ausgenommen
2 EL Öl, (Sonnenblumenöl)
Mehl, zum melieren
2 m.-große Zwiebel(n)
1 Flasche Essig (Apfelessig, naturtrüb)
2 EL Zucker (diabetikergeeignet)
Salz
Lorbeerblätter
Wacholderbeere(n)
200 ml Wodka

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 10 Stunden Gesamtzeit ca. 10 Stunden 30 Minuten
Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden.
Die Heringe in Mehl wälzen, Öl in der Pfanne erhitzen und die Fische bei kleiner Hitze ca. 5-6 Minuten braten. Dabei einmal wenden.
Die Zwiebelringe in kochendem Salzwasser 6-7 Minuten kochen und durch ein Sieb abgießen, dabei das Wasser auffangen.
Den Essig zum Wasser gießen, den Wodka und den Zucker zugeben.
Die Heringe mit Lorbeerblättern, Wacholderbeeren und Zwiebeln in einer Schüsseln schichten und die Marinade darüber gießen. Die Fische müssen bedeckt sein.
Und nun müssen sie (zu meinem Bedauern ) 10 Stunden ziehen.

Zu den Bratheringen gibt es bei uns Pell- oder Bratkartoffeln und hinterher ein Gläschen Wodka.
Tipp: Der Brathering kann auch mit Korn oder Doornkat zubereitet werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

waltraud1606

allo Laxhmi, das kann man doch auch bestimmt mit Heringsfilets machen? Gruß Waltraud

28.11.2019 10:32
Antworten
utemo

Achtung, Diabetiker! Inzwischen raten alle Ernährungsfachleute von "Diabetikerzucker" = Fruchtzucker ab. Er hat die gleiche Kalorienzahl wie Normalzucker, ist aber teurer und viele Menschen reagieren mit Verdauungsstörungen darauf. Also: man kann für das Rezept normalen Zucker verwenden - oder vielleicht nur einen Esslöffel davon nehmen. Wer es ganz süß mag, soll Süßstoff dazu geben. Der gilt inzwischen als unbedenklich. Es grüßt Utemo

10.09.2010 00:03
Antworten
Laxhmi

Hallo leckerschmecker2009, es freut mich das Dir die beschwipsten Heringe geschmeckt haben. Ich muß sie auch noch mal machen und zwar mit knusprigen Bratkartoffeln. *grins* Danke für die gute Bewertung Liebe Grüße Laxhmi

19.07.2009 13:30
Antworten
leckerschmecker2009

schmeckt echt super =)

18.07.2009 21:39
Antworten
Laxhmi

@alle hallo, ich habe gerade im meinem Rezept einen Fehler gefunden. 2 Zwiebeln ist mir etwas zu wenig. Ich nehme meist 10 Stck, je nach Gusto mehr oder weniger. Liebe Grüße Laxhmi

26.10.2007 14:19
Antworten