Vegetarisch
Backen
Gluten
Herbst
Kuchen
Lactose
Winter
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelkuchen mit Vanille - Schmand

Durchschnittliche Bewertung: 4.64
bei 259 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 21.10.2007 3913 kcal



Zutaten

für
500 g Äpfel
2 EL Zitronensaft
150 g Butter, weiche
200 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
175 g Mehl
1 TL, gestr. Backpulver
5 EL Milch
125 g Schmand oder Crème fraiche
2 EL Aprikosenkonfitüre
1 EL Puderzucker
5 Ei(er)

Nährwerte pro Portion

kcal
3913
Eiweiß
64,44 g
Fett
197,63 g
Kohlenhydr.
473,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Äpfel schälen und die Kerngehäuse ausstechen. Die Äpfel in Spalten oder Ringe schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.

Die Butter mit 150 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker und Salz cremig rühren. 3 Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, sieben und im Wechsel mit der Milch unterrühren. Den Teig in eine gefettete Springform geben.

Schmand, 2 Eier, 50 g Zucker, und 1 Pck. Vanillezucker verrühren. Die Hälfte des Schmandgusses auf den Teig gießen. Die Apfelstücke drauflegen und den restlichen Schmandguss darübergießen.

Im vorgeheizten Backofen bei 150°C ca. 1 Stunde backen. Danach auskühlen lassen.

Die Konfitüre erhitzen, den Kuchen damit bestreichen, am Rand mit Puderzucker bestäuben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sille308

habe den Kuchen soeben zum ersten Mal gemacht. Ich hab lediglich Schmand mit Saurer Sahne gemischt da ich nicht mehr genug Schmand hatte, und ihn bei 170 Grad Umluft 50 Minuten gebacken. Er wurde perfekt. Zucker hatte ich auch reduziert, und auch keine Marmelade drüber gestrichen.

09.10.2019 11:14
Antworten
Kkkathi

Total leckerer Kuchen! Ich habe leider den Fehler gemacht und den Zucker komplett in den Teig getan, aber er schmeckt trotzdem gut! Das nächste Mal muss ich besser aufpassen

07.10.2019 17:18
Antworten
Viola70

Ein bisschen dunkel geraten aber Mega lecker! Danke für das tolle Rezept LG

06.10.2019 15:42
Antworten
Dadona

Sehr lecker und einfach zu machen, 5 Sterne dafür :-)

28.09.2019 20:20
Antworten
Dfchef

Sehr lecker und so schnell gemacht, wie er gegessen wurde. Marmelade habe ich weggelassen war süß genug. Habe gefrorene Äpfel aus der Tiefkühltruhe geschnippelt, Guss drüber fertig.

04.06.2019 12:20
Antworten
Gelöschter Nutzer

*****Einfach nur LECKER***** habe die doppelte Menge genommen und auf meinem Backblech den köstlichen Apfelkuchen gebacken. Vielen Dank für das leckere Rezept, Foto ist hochgeladen. Lg. Gaga01

01.10.2012 17:45
Antworten
Victorinox

Sehr lecker und einfach. Obwohl ich immer mehr Schmand nehme, sonst reichts bei mir nicht für 2 Lagen. Das nächste mal werde ich die Eier für die Schmandcreme trennen und das Eiweiß steifschlagen und unterheben. Backe ihn gerne in diversen Varianten. Grad ist einer im Ofen, bei dem ich Maronenmark mit in den Teig getan habe. Bin schon gespannt.

02.04.2011 19:28
Antworten
Lisanne

Hallo Chaclara, sehe das Foto. DANKE ! Es sieht alles sehr lecker aus, hmmm...

24.10.2009 17:22
Antworten
Lisanne

Hallo Chaclara, freut mich, das Dir der Kuchen geschmeckt hat und das Du sogar 5 Sterne vergeben hast :). Nur das Foto kann ich nicht entdecken ?!?!

26.04.2009 20:54
Antworten
chaclara

Hallo, Lisanne! Dein Apfelkuchen ist einfach nur köstlich! Er ist schnell und einfach in der Zubereitung! Dein Rezept hat fünf Sterne verdient und ein Foto von mir! Gruß, chaclara

23.04.2009 19:47
Antworten