Dessert
Europa
Festlich
Herbst
Lactose
Österreich
Vegetarisch
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Vanillebirne mit Schoko - Maronicreme

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 19 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 20.10.2007 343 kcal



Zutaten

für
8 Birne(n), (Williamsbirnen)
1 Liter Birnensaft
1 Vanilleschote(n)
1 Stange/n Zimt
2 EL Honig
1 Zitrone(n)
100 g Schokolade
1 Ei(er)
200 g Marone(n) . Püree
2 Blatt Gelatine
250 ml Sahne, (Obers)

Nährwerte pro Portion

kcal
343
Eiweiß
5,51 g
Fett
8,91 g
Kohlenhydr.
61,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Birnen schälen und halbieren.
Birnensaft, ausgekratzte Vanille, die Zimtstange, den Honig sowie den ausgepressten Zitronensaft aufkochen, die Birnen im Sud weich pochieren.
Schoko schmelzen, mit dem Ei verrühren, das Maronipüree daruntermengen.
Die Gelatine in kaltem Wasser ca 2 Min. einweichen, danach sanft ausdrücken, unter die Schokomasse heben, dann das geschlagene Obers darunterziehen, ca. 30 Min. kühl stellen.
Die Maronicreme in einen Spritzsack geben und in die Birnenhälften spritzen, etwas garnieren!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Leckerbissen07

Dankeschön!

24.10.2019 22:54
Antworten
altbaerli

die du jetzt zu kaufen bekommst würde ich nehmen oder beim Bauern deines vertrauens lg. Gerhard

17.10.2019 17:48
Antworten
Leckerbissen07

Welche Birnensorten bieten sich hierfür noch an?

14.10.2019 15:22
Antworten
Rumpelchen_w

Dieses Rezept krönte unser Silvestermenü. Einfach nur Oberlecker, das Mousse ist nicht zu süß, die Birne schmeckt köstlich nach Vanille und das ganze ist sehr gut vorzubereiten.

03.01.2018 18:02
Antworten
altbaerli

danke für dies tolle Feedback lg. Gerhard

04.01.2018 20:05
Antworten
cooky88

Gigantisch gut, absolutes 5-Sterne-Rezept Herzlichen Dank dafür! Liebe Grüße cooky88

02.11.2007 10:40
Antworten
Kuchengöttin

Hallo, dieses Dessert schmeckt ganz, ganz köstlich!!! Habe das Maronipüree selber hergestellt. Es war fest genug, so das ich die Gelatine weglassen konnte, dafür habe ich noch ein wenig Eierlikör zum Verzieren genommen. Fünf Sterne als Dankeschön, dass du uns an deiner vortrefflichen Komposition teilhaben lässt! Lieben Gruß Uschi

01.11.2007 18:15
Antworten
nanni82

Danke Dir Gerhard *kiss* Werd mich gleich mal auf die Suche nach dem Rezept machen :o) Bis denne, LG Janine

25.10.2007 13:14
Antworten
altbaerli

hallo Janine das Maronen-Püree gibt es tiefgefroren zu kaufen oder selbst herstellen Rezepte sind in der DB im CK! http://www.chefkoch.de/rezepte/432331134403135/Maronenpueree.html ich habe flüssigen Honig verwendet!! lg. Gerhard

24.10.2007 14:57
Antworten
nanni82

Hallo altbaerli *winke*, wo bekomm ich denn dieses Maronen-Pürree her? Und welchen Honig verwendest Du denn? Flüssigen oder Festen? GLG Janine :o)

24.10.2007 13:58
Antworten