Meine Linzer Torte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

kann sofort gegessen werden, ist für 2 Linzertorten!

Durchschnittliche Bewertung: 4.7
 (212 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 22.10.2007



Zutaten

für
400 g Mehl
250 g Zucker
250 g Butter
250 g Mandeln, gemahlene
2 Ei(er)
1 Pck. Backpulver
1 Msp. Nelkenpulver
2 TL Kakaopulver
1 TL Zimt
2 EL Kirschwasser
1 Glas Marmelade (Zwetschgenmarmelade), ca. 400 g
1 Eigelb

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten
Die Zutatenmengen sind für 2 Linzertorten. Wer nur 1 backen möchte, halbiert die Mengen einfach.

Aus den Zutaten außer Zwetschgenmarmelade und Eigelb einen Mürbeteig herstellen. Zwei gleich große Portionen davon in Folie wickeln und kalt stellen.

Jeweils 2/3 einer Teigportion für den Boden verwenden, ausrollen und in die Form drücken. Marmelade darauf streichen und das letzte Drittel Teig ausrollen. Streifen für ein Gitter ausrädeln oder Formen ausstechen. Diese auf die Marmelade geben.

Mit Eigelb bestreichen und bei 175 Grad Ober-/Unterhitze ca. 40 Minuten backen.

Mit der zweiten Teigportion ebenso verfahren.

Die Torte kann sofort nach dem Abkühlen gegessen werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tiniwini241261

Nicht "Mit" sondern "Marmeladenkekse" Ich hoffe, meine Rechtschreibprüfung lässt es diesmal durch 🙄 Zu schade, das man seine Kommentare hier nicht korrigieren kann.

14.12.2022 13:01
Antworten
tiniwini241261

Ein tolles Rezept, das ich seit Jahren zur Weihnachtszeit nutze um die Unmengen Marmelade zu verbrauchen, die ich noch aus meinem früheren Garten lagern habe. Das reicht noch für mehrere Weihnachten. Jeder in der Familie freut sich auf die großen "Mit". Da möchte ich doch endlich danke sagen 🤗

14.12.2022 12:55
Antworten
Hobbybäckerin2711

Da hier immer wieder die Frage nach der Haltbarkeit auftaucht: Liebe Leute, die Linzertorte ist seit ihrer Erfindung im 17. Jahrhundert dafür konzipiert, längere Zeit lagerfähig zu sein. Im Advent gebacken, vollständig ausgekühlt verpackt und in einem kühlen Raum (z.B. Schlafzimmer oder kühler, aber trockener Keller) gelagert, hält sie locker bis Januar oder Februar - sofern sie nicht vorher aufgegessen wird. Unsere Großmütter und Urgroßmütter haben Linzertorten auch in Massen gebacken und die Reste z.B. an Fastnacht gegessen. NICHT im Kühlschrank lagern, dort ist es zu feucht, das kann zu Schimmelbildung führen!

06.12.2022 12:28
Antworten
Marthajael

Wie lange kann man die Torte denn theoretisch aufheben ? Wollte direkt einen ganzen Schlag machen

01.12.2022 10:53
Antworten
juno85

Hi, das kommt etwas auf die Lagerung an. Bei meinen Eltern stelle ich sie in Alufolie eingeschlagen in den kühlen Keller. Bisher waren 3 Wochen die längste Lagerungsdauer. Danach waren sie halt aufgegessen ;) Für meine Mutter, die glutenfreie Torten benötigt mache ich auch oft welche auf Vorrat und friere sie am nächsten Tag ein. Dem Geschmack hat es m.E. keinen Abbruch getan. Lg Susan

03.12.2022 16:44
Antworten
baro

Hallo Irene, hab die Linzer für meine Freundin gebacken. Wurde bei einem Firmenjubiläum bei Porsche verzehrt ,du wirst es nicht glauben, aber ich bin schon wieder am backen, der ganze Freundeskreis schreit :) nach Linzer und das im Sommer ;) Danke nochmals! Liebe Grüße baro

11.05.2009 10:29
Antworten
mondscheinroeschen

Hallo baro, ich danke Dir für Deinen Kommentar und Deine Wertung :O) und freut mich echt, dass sie Dir gut geschmeckt hat. Bei mir ist es auch immer sehr *spontan* wenn meine Lieben Lust auf eine Linzer Torte haben und da ist nichts mit *länger liegen lassen müssen*. Und überhaupt, ich backe diesen Kuchen regelmässig, nicht nur zu Weihnachtszeit, sicher alles 2 Wochen (Lieblingskuchen von meinem Mann und einer meiner Töchter). Liebe Grüße Irene

05.05.2009 11:06
Antworten
baro

Hallo ich noch mal, ist ja eher was für die Weihnachtszeit, war aber das einzige Kuchenrezept, welches ich ein paar Tage vor dem Fest schon backen konnte, seeeehr gut! Gruß Baro

05.05.2009 10:14
Antworten
baro

Hallo Mondscheinroeschen, ich kann nur sagen wunderbar, die beste Linzer die ich je gebacken habe. LG Baro

05.05.2009 10:07
Antworten
Nicole65

Hallo Irene, habe ganz spontan "Deine" Linzertorte gemacht und zwar auf einem Blech. Etwas Teig war übrig ist aber okay (habe Muffinformchen gefüllt) und geschmeckt hat die Linzer oberlecker. Ich mußte die restlichen STücke verstecken, denn sonst hätten meine Männer das ganze Blech aufgefuttert. LG Nicole

11.11.2007 16:11
Antworten