Bewertung
(19) Ø4,10
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
19 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.10.2007
gespeichert: 706 (0)*
gedruckt: 2.416 (4)*
verschickt: 40 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.03.2004
5.247 Beiträge (ø0,95/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
100 g Schokolade, edelbitter70 % Kakao
50 g Schokolade, zartbitter
150 g Butter
Ei(er)
100 g Zucker
200 g Mehl
2 TL Backpulver
3 EL Kakaopulver
2 TL Backpulver
100 ml Milch
  Für die Creme:
100 g Schokolade, edelbitter70 % Kakao
150 g Schokolade, zartbitter
250 g Crème fraîche
500 ml Sahne
 evtl. Puderzucker
 evtl. Kakaopulver

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 424 kcal

Eine 26-er Springform einfetten und kalt stellen.
Nun für den Teig die beiden Schokoladensorten hacken und im Wasserbad schmelzen. Die Butter unterrühren und beiseite stellen.
Den Ofen inzwischen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Die Eier mit dem Zucker dick-cremig schlagen. Mehl, Backpulver und Kakao mischen.
Nun die Schokoladenmischung mit der Mehlmischung und der Milch unter die Eiermasse rühren und den Teig in die vorbereitete Form füllen.
Im vorgeheizten Ofen etwa 25-30 min backen. Bei der Stäbchenprobe sollte das Stäbchen in diesem Fall NICHT mehr feucht sein.
Den Kuchen auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen.

Währenddessen für die Creme die beiden Schokoladensorten hacken und im Wasserbad schmelzen. Nach und nach die Crème fraîche darunter rühren. Im Kühlschrank durchkühlen lassen ( nicht wundern, die Oberfläche wird dabei fest!)

Sobald der Kuchen vollständig erkaltet ist, die Schokoladencreme mit dem Handrührgerät kräftig aufschlagen. Die Sahne steif schlagen und darunter heben. Nach Geschmack kann man dieser Creme noch Puderzucker oder Kakao zufügen, um „Farbe“ und Süße anzupassen.
Den Kuchen nun zweimal quer durchschneiden, mit der Creme wieder zusammensetzen und rundherum damit bestreichen. Mit Schokoladen-Dekor verzieren.

Schmeckt einen Tag durchgezogen wohl am besten.
Wer mag, kann im Teig einen Teil der Milch durch ein alkoholisches Getränk ersetzen oder die einzelnen Böden damit Tränken - schmeckt klasse!