Apfel - Nougat - Strudel


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

...kann auch mit Birnen zubereitet werden...

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (25 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 20.10.2007 270 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Butter
100 g Puderzucker
1 Prise(n) Salz
300 g Mehl
2 EL Wasser

Für die Füllung:

100 g Schokolade, zartbitter
1 EL Nutella
200 g Nüsse, gemahlene
2 EL Kakaopulver
100 g Puderzucker
125 ml Milch
4 Äpfel oder kleine, feste Birnen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für den Teig die Butter mit Puderzucker und Salz schaumig schlagen. Das Mehl unterrühren, sodass nun eine zunächst bröselige Masse entsteht.
Dann das Wasser unterrühren und alles per Hand zusammenfassen. Es sollte nun ein geschmeidiger, weicher Teig entstanden sein.
In Folie wickeln und mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Inzwischen für die Füllung die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Nutella unterrühren.
Die gemahlenen Nüsse mit Kakao und Puderzucker mischen, die Schokoladenmischung und die Milch zugeben und untermengen. Nach Geschmack noch etwas Kakao o. Zucker zugeben.

Die Äpfel bzw. Birnen schälen, vom Kerngehäuse befreien und würfeln.

Den Ofen inzwischen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Den gut durchgekühlten Teig nun etwa 5 mm dick zu einem Rechteck ausrollen.
Mit der Nougatmasse bestreichen, dabei an einem Ende der längeren Seite etwa 2 cm aussparen. Auf die Nougatmasse nun die Apfel- bzw. Birnenwürfel streuen.
Von der längeren Seite aus nun – von der nicht ausgesparten Seite aus - aufrollen und den Teigrand gut andrücken.
Ein Blech mit Backpapier belegen und die Teigrolle darauf legen.
Mit einem scharfen Messer auf der Oberseite mehrmals einschneiden.
Im vorgeheizten Ofen etwa 40-45 min goldgelb backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hampt1damt1

hab ihn gestern in einer springform gemacht. Mengen waren perfekt. Geschmack ist super. Danke für das tolle Rezept

30.09.2016 09:49
Antworten
Tooru

Leider muss ich sagen, dass der Strudel überhaupt gar nichts geworden ist. Ich habe den Teig wie beschrieben 5 mm ausgerollt (ich habs sogar nachgemessen) aber dann hatte ich VIEL zu viel Fülle und Birnen, konnte den Teig nicht besonders gut zusammen rollen, der Teig wurde total bröselig und ist während dem Backen zerfallen (nen Strudel wäre das niemals geworden). In ner Springform wäre er vielleicht besser aufgehoben. Aber der Teig hat mir auch nach dem Backen überhaupt nicht geschmeckt, aber das ist Geschmackssache.

13.09.2016 22:18
Antworten
TMFan

Vom Geschmack her sehr lecker. Würde mich aber beim nächsten mal auch für die Springform-Variante mit Rand und Deckel entscheiden, weil der Teig doch sehr schwierig aufzurollen war. Aber wie gesagt : Der Geschmack TOP!!

06.08.2011 11:32
Antworten
kerstin-63

Uns hat das Rezept sehr gut geschmeckt! VG

19.04.2011 21:17
Antworten
schwabati

Hallo Alina, ich habe deinen Strudel am Samstag gebacken. Statt der Äpfel hab ich Birnen aus der Dose genommen und statt 1El Nutella habe ich drei hineingegeben. Wir waren begeistert! Obwohl er ziemlich groß geworden ist, war er innerhalb von zwei Tagen aufgegessen! Liebe Grüße Tina

21.03.2011 10:15
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo liebe Alina, Einfach genial !! Wie alle anderen Kreationen auch. Nachteile hat aber die ganze Sachen schon ein bisschen.Du bist verantwortlich ,glaube ich für zusätzlichen 2 Millionen Kilos in aller Welt (*grins*) . Nein mal ernst Alina , Du bist für uns ein Segen. Lieben Gruß Jacktel

31.03.2008 10:37
Antworten
datolevi

Hallo Alina, ich kann gar nicht verstehen, warum noch nicht mehr Leute was zu diesem Strudel geschrieben haben. Er ist einfach nur genial !! Er wird mir zwar meist etwas flach - beim Aufrollen ist er immer noch so schön rund, aber das tut dem Geschmack ja überhaupt keinen Abbruch. Freue mich übrigens immer auf Deine Rezepte - es war noch nix dabei, was mir, meiner Familie und meinen Gästen nicht geschmeckt hätte. Vielen Dank dafür und liebe Grüße Dajana

21.03.2008 17:23
Antworten
Gelöschter Nutzer

Habe den Strudel gemacht wie auf dem Rezept. Totao lecker, auch nach 4 Tagen noch. Gruß Anita aus Bayern

12.11.2007 11:14
Antworten
Karamella

Hi Alina, ich habe ja auch schon in deinem Thread geschrieben, dass dieser Strudel der Wahnsinn ist! Aber Vorsicht! Suchtgefahr!!! Ich habe nur Probleme mit dem Teig gehabt, irgendwie war er sehr mürbe und ließ sich nicht gut ausrollen, aber auch als Riesenkeks hat er gut geschmeckt =)) LG Kara

05.11.2007 19:37
Antworten
beast354

Hallo Alina, das ging aber schnell mit dem Freischalten ;-) Hab ihn schon nachgebacken und er ist so was von lecker!!! Bekommt volle Punktzahl von mir - am nächsten Morgen waren komischerweise nur noch 2 Stückchen da *lol* Haben fast noch besser geschmeckt, weil sie so ein bisschen durchziehen konnten. Liebe Grüße, Beast

24.10.2007 14:20
Antworten