Yesil Fasulye


Rezept speichern  Speichern

Grüne Bohnen

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
 (40 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 18.10.2007



Zutaten

für
500 g Bohnen, grün
1 Zwiebel(n)
1 EL Hackfleisch, oder Rindfleisch, klein gewürfelt
2 Fleischtomate(n)
1 Tasse Wasser
Salz
Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die fein gehackte Zwiebel in Butter rösten, dann das Hackfleisch hinzugeben. Solange weiter rösten bis der Saft verdunstet ist. Die geschälten und fein gehackten Tomaten, die Bohnen und Salz dazugeben.

Bei kleiner Hitze langsam dünsten. Wasser hinzugeben und weiter kochen bis die Bohnen gar sind.

Tipp: Ich mache es ohne Hackfleisch, koche es gerne mit Rindfleisch (klein gewürfelt)



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SosoSe

ich hab bisschen Freestyle draus gemacht und Kartoffeln, Paprikaflocken, Tomaten- und Paprikamark hinzugefügt, da das Rezept mit den Angaben eher geschmacksneutral schmecken würde. Danke fürs Reinstellen ! LG

21.08.2020 16:57
Antworten
Nellylou

Hallo, wie lange muss es dann köcheln mit dem Rindfleisch? Und nimmt ihr Rindergulasch dafür? VG

15.05.2019 11:43
Antworten
Nana_95

Schönes Rezept. Ich schwitze immer Zwiebeln und 250g Hackfleisch an. Dann Folgen Karotten- und Paprikastücke sowie Knoblauch. Alles nochmal anschwitzen ubd mit einer Dose fruchtigen Tomaten und 1 Tasse Wasser ablöschen. Kohlrabi oder Kartoffel dazu mit 500g brechbohnen. Mir reicht salz allein nicht aus. Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Thymian, Petersilie, Tomatenmark, Oregano, Tomatenmark und gemüsepulver müssen rein. sonst schmeckt es mir zu Fade. Eintopf :) leeecker

25.07.2017 11:41
Antworten
sternenfeld

Es köchelt gerade noch vor sich hin, und schmeckt jetzt schon toll! Sehr schönes Rezept, vielen Dank dafür! Ich habe es übrigens auch mit Rindfleisch gemacht.

02.06.2017 18:18
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo dorkle1508, weiter oben schreibt der Rezepteinsteller in einem Kommentar, dass die Fleischmenge stimmt, man aber auch gerne mehr nehmen kann. Die Fotos, auf denen man mehr Fleisch sieht, sind nicht vom Rezepteinsteller. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

25.04.2017 14:58
Antworten
ahmadellen

Richtig lecker mit Nana als Gewürz!!! Liebe Grüße

21.04.2009 21:35
Antworten
vollzeitmama

Lecker!!! Da ich Türkin bin und mein Mann Deutscher ist echt immer schwierig das richtige türkische Gericht zu finden:-) Dieser Kulturunterschied:-) Aber meinem Mann und unserem zwei jährigem Sohn schmeckt es diesmal.Endlich. LG vollzeitmama

15.03.2009 22:31
Antworten
Kaddl_89

Hi hi, ich genau das selbe Problem Nur das ich Deutsche bin und mein Mann Türke =) Sonst höre ich oft. Naja schmeckt eeeecht lecker Schatz, arber irgendwie nicht Türkisch. Bei diesem Gericht hat er gleich seine Mama angerufen und ihr gesagt das ich schon fast besser türkisch koch als sie :-P Stimmt natürlich nicht... seine Mutter kocht himmlisch, aber ich hab mich natürlich tierisch gefreut ?=) LG Kaddl

04.05.2010 21:50
Antworten
hexe020

danke für dieses leckere rezept, mein freund und ich lieben es......;-) dafür von mir ein perfekt...... lg

19.07.2008 16:57
Antworten
sep24

Hallo! Das ist das Leibgericht von meinem Mann, besonders im Winter.Ich mag es auch lieber mit Fleisch.Ich brate die Bohnen ein bisschen in Öl an, bevor ich sie dünste.Dazu Fladenbrot und Jogurt. Elline saglik. LG Sebiha

08.06.2008 18:16
Antworten