Butterhupferl


Rezept speichern  Speichern

zartes Mürbgebäck

Durchschnittliche Bewertung: 4.66
 (882 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 18.10.2007



Zutaten

für
280 g Butter, sehr weich
350 g Mehl
80 g Puderzucker
2 Pck. Vanillinzucker
1 Pck. Vanillepuddingpulver
1 TL Backpulver
½ Fläschchen Butter-Vanille-Aroma
Puderzucker - Vanillegemisch zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Mehl mit Backpulver vermischen. Butter, Staubzucker, Vanillezucker, Aroma und Puddingpulver zugeben und einen Teig kneten.

Ca. 2 cm große Stücke vom Teig abreißen, in der Hand nochmals kneten und zu Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.

Im vorgeheizten Rohr bei 150 °C Umluft ca. 15 - 20 backen.

Kugeln noch warm im Zuckergemisch wälzen und erkaltet auch nochmals bestreuen.

Die Menge lässt sich auch gut halbieren, das mach ich, wenn ich nicht so viele Hupferl brauche.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

karin1505

mittlerweile habe ich sie gebacken, aber die Hälfte vom Mürbeteig eingefroren. 25 Stück habe ich gebacken, sind super, danke für so ein schnelles Rezept

07.04.2021 10:19
Antworten
karin1505

kann man die Butterhupferl einfrieren, danke für eine Rückmeldung

06.04.2021 15:22
Antworten
Firdaus

Lieben Dank für das tolle Rezept . Kannst du mir bitte verraten wie lange im voraus man diese Plätzchen backen kann

23.03.2021 17:02
Antworten
mima53

Hallo diese Hupferl halten sich in einer geschlossenen Dose ein paar Wochen lg Mima

25.03.2021 08:26
Antworten
ladyfox

Der Teig für die Hupferl ließen sich sehr gut zubereiten. Da es ein Mürbeteig ist, habe ich ihn dann noch kühl gestellt. Die Kugeln ließen sich supere formen, gehen aber beim Backen noch ganz schön auf, so dass ich sie beim nächsten Mal wohl noch etwas kleiner machen werde. Auch mit Marmelade in der Mitte schmecken sie wunderbar. An den ersten Tagen schmeckt das RumAroma noch sehr raus, es verflüchtigt sich erst nach weiteren Tagen der Lagerung. Ich werde es beim nächsten Mal einfach ganz weg lassen. Auch mit Kakao zubereitet kann ich sie mir ganz gut vorstellen. Ein wirklich zarter Keks/ Plätzchen der auf der Zunge zergeht.

30.12.2020 11:49
Antworten
jefi

Hallo Mima, meine Frau hat das Rezept gerade ausprobiert und ich habe die Hupferl ausprobiert. Ich muss schon sagen die halten nicht bis Weihnachten :) Danke für das super Rezept. Schöne Grüße aus Franken JEFI

08.11.2007 16:24
Antworten
mima53

Hallo Jefi das war jetzt mal erst eine Kostprobe und deine liebe Frau wird dir sicherlich nochmals diese leckeren Hupferl backen danke dir für die tolle Bewertung ganz liebe Grüßen nach Franken MIMA

08.11.2007 16:59
Antworten
Benesch

Hallo mima53, die Hupferl sind ein Traum. Ich habe das Rezept etwas abgewandelt, wegen der Linie. Für uns habe ich erst einmal die Hälfte gemacht. Außerdem statt der "guten" Butter, habe ich nur Halbfettbutter genommen. Danke schön! Liebe Grüße Silvia

31.10.2007 15:16
Antworten
mima53

Hallo Silvia das freut mich wirklich, dass du von diesen Hupferln beigeistert bist - danke dir liebe Grüße Mima

31.10.2007 15:23
Antworten
Danny1973

Dann aber lieber die gute Butter, Halbfettsachen sollte man meiden. Ist keineswegs gesünder.

23.12.2017 18:56
Antworten