Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.10.2007
gespeichert: 12 (0)*
gedruckt: 350 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
7 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1,2 kg Lachsfilet(s), gebeizt
3 Bund Schnittlauch
28 EL Linsen (Berglinsen)
28 EL Sojasauce
28 EL Balsamico
2 große Rettich(e)
1 Glas Wasabipaste
3/4 Liter Sahne
500 g Möhre(n)
500 g Knollensellerie
14 EL Olivenöl
 etwas Öl, für die Brunoise

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Lachsfilet in dünne Scheiben schneiden. Den Schnittlauch waschen, trocken tupfen und in sehr feine Ringe schneiden.

Für die Brunoise (fein geschnittenes Wurzelgemüse) fein geschnittenen Sellerie und ebenso fein geschnittene Möhren im Fett dünsten. Aus den gegarten Linsen, der Brunoise und der Sojasauce sowie dem Balsamico und dem Olivenöl die Vinaigrette herstellen.

Den Rettich schälen und mit der Brotschneidemaschine dünne gleichmäßige Scheiben schneiden und ca. 1 Std. in kaltem Wasser wässern.

Für die Lasagne Rettich und Lachs abwechselnd auf einen Teller schichten und mit Wasabischaum (Wasabi + Sahne im Espuma Behälter) dekorieren.

Hinweis Espuma:
Spanisch für „Schaum“. Eine Espuma ist von der Konsistenz her einer Mousse sehr ähnlich, wird jedoch durch Aufschäumen einer potentiell standfesten Flüssigkeit in einem Siphon mit Stickstoffhergestellt. Man kann natürlich auch versuchen, die Mischung mit einem Schneebesen schaumig zu schlagen.

Die Lasagne mit der Vinaigrette umgießen.