Backen
Hauptspeise
Party
raffiniert oder preiswert
Rind
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hackfleischrolle

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 18.10.2007



Zutaten

für

Für den Teig:

500 g Mehl
30 g Butter
1 Pck. Hefe
300 ml Milch
20 g Zucker
2 TL Salz

Für die Füllung:

500 g Hackfleisch, gemischtes
1 Brötchen, altbackenes
1 Tasse Wein, weiß
50 g Butter
1 große Zwiebel(n), klein gewürfelte
½ Tasse saure Sahne
Salz und Pfeffer
Petersilie
Paprikapulver
evtl. Maggi
1 Eigelb, verquirltes
Senf
Oregano
Thymian

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zunächst aus den Teigzutaten einen Hefeteig bereiten und diesen zugedeckt an einem warmen Ort für mindestens 30 Minuten gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

Für die Füllung zunächst das Brötchen im Weißwein einweichen. Sobald das Brötchen vollgesogen ist, dieses ausdrücken und zusammen mit dem Hackfleisch, der in kleine Würfel geschnittenen Zwiebel und der sauren Sahne in eine Schüssel geben. Mit den aufgeführten Gewürzen und Kräutern nach Belieben würzen. Die gesamten Zutaten gründlich vermischen. Nochmals kräftig abschmecken.

Nun den Hefeteig ca. auf Blechgröße ausrollen und die Füllung darauf streichen, dabei die Ränder frei lassen. Den Teig von der Längsseite her aufrollen und die Enden unterschlagen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und mit dem verquirlten Eigelb bestreichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C in ca. 45 Minuten goldbraun backen.

Dazu passt ein grüner Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pillepalle14

Sehr schönes Rezept... Der Hefeteig war super zu verarbeiten, die Hackmasse hab ich mit Paprikawürfel und geriebenen Käse gepimt :-) Die Menge reicht locker für 8 Portionen, Reste können in Scheiben gebraten werden oder schmecken auch kalt zum Salat. Vielen Dank fürs RT, lG Pillepalle ☆☆☆☆, Bild wurde hochgeladen

20.03.2016 20:55
Antworten
DolceVita4456

Als Nervennahrung zum Fußballspiel gab es eine Hackfleischrolle nach einem ähnlichen Rezept. In den Hackfleischteig kommt bei mir keine saure Sahne, sondern viel würziger, geriebener Käse, klein geschnittene rote Paprika und Petersilie. Sehr lecker. Reste kann man am nächsten Tagen in etwas Butter anbraten, einen Salat dazu und schon hat man ein kleines, schnelles Mittagessen. LG DolceVita

11.03.2016 08:31
Antworten
Glücksbärchen

Hallo Wolke9999, vielen Dank für deine Bewertung und den netten Kommentar. Den Tipp mit dem Käse muß ich mir merken, tolle Idee. Werde ich demnächst mal ausprobieren. VG Glücksbärchen

08.06.2010 13:34
Antworten
Wolke9999

Wirklich sehr lecker, ich habe noch geriebenen Käse untergemischt. Auch kalt schmeckt die Hackfleischrolle noch ausgezeichnet. Prima auch wenn Gäste kommen und einfach noch einen leckeren Salat dazu.

22.05.2010 11:14
Antworten