Backen
Kinder
Kuchen
Party
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Geburtstagszug

der Hingucker auf jedem Kindergeburtstag

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
bei 196 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. pfiffig 17.10.2007



Zutaten

für
5 Ei(er)
250 g Margarine
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
250 g Mehl
2 TL Backpulver
etwas Kakaopulver oder Nutella bei Bedarf
2 Pck. Kuchenglasur (Schokolade)

Zum Verzieren:

Süßigkeiten (z. B. Smarties, Gummibärchen etc.)
Waffelröllchen, Prinzenrolle Minis, Zuckerstifte, Zuckerdekor für die Wagen
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Eier, Margarine, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen, danach Mehl und Backpulver unterrühren. Den Teig in eine gefettete Kastenform füllen.
Tipp: Wer mag, kann den Teig teilen und in die 2. Hälfte etwas Kakaopulver oder Nutella geben - muss aber nicht sein.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C ca. 75 Minuten backen. Anschließend abkühlen lassen.

Den kalten Kuchen nun in 3 Teile schneiden und die Unebenheiten davon entfernen. Aus dem 1. Teil eine Ecke für das "Fahrerhaus" ausschneiden. Die anderen zwei Teile werden mit Waffelröllchen verbunden, sodass ein Zug entsteht. Das Ganze mit der geschmolzenen Schokoladenglasur übergießen, dabei etwas zum "Verkleben" übrig lassen! Nun noch die Prinzenminis mit der Schokoladenglasur als Räder festkleben (dafür braucht man manchmal etwas Geduld). Die Waggons mit Smarties etc. je nach Belieben bestücken. Als Krönung noch eine Kerze für das Geburtstagskind als Schlot auf das „Fahrerhaus“ setzen - fertig!

Auf den Bildern, die noch eingestellt werden, habe ich allerdings die doppelten Zutaten genommen und in eine große Kastenform gefüllt, damit der Kuchen noch üppiger wird und gut aufgeht, so kann man noch ein wenig mehr "basteln". Ich habe die Hälften für die Waggons noch mit einem Löffel ausgehöhlt, damit noch mehr Süßigkeiten als Ladung hinein passen - da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Man kann auch Schiffe oder andere Dinge aus dem Kuchen schneiden – dies kommt auf jeden Fall immer gut an.

Tipps: Für einen großen Zug bitte die doppelten Mengen verwenden. Bei Bedarf kann man auch einfach schon fertig gebackenen Kuchen kaufen und weiter verarbeiten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Janine-Loeben

Also ich habe auch eher mein Lieblingsmarmorkuchen Rezept aus eigener Hand genommen, dennoch war dein Rezept und die Idee mit der Lokomotive eine super Grundlage um so etwas auch herzustellen. Und es war der absolute Renner auf dem Geburtstag unserer Tochter, fast viel zu schade zum Essen 😅 Dennoch vielen dank für die Anregungen und Ideen 😊

03.10.2018 21:07
Antworten
kratzfatz

Ich liebe das Rezept. Es ist perfekt zum Modellieren. Ich glaube die Temperatur und Zeit muss man individuell anpassen. Ich mach immer Stichkontrolle.

02.10.2018 20:52
Antworten
s_kroete

Der Zug war der große Hingucker auf der Feier zum 3. Geburstag unserer Tochter. Das Rezept war wirklich sehr einfach und auch mit den Verzierungen war ich schneller fertig als erwartet. Selbst die senkrecht angebrachten Smarties hafteten sehr gut und sind nicht abgerutscht. Die Menge hat für eine große Lok und 3 Waggons gereicht, was ich auch ausreichend finde. Den Kuchen habe ich die Marmor-Variante gewählt, trotzdem fand ich den Geschmack recht langweilg bzw. war der Kuchen auch recht trocken, trotz dass er 10 Minuten eher aus dem Ofen raus kam. Aber halb so schlimm, das Outfit hat es ja rausgerissen ;-) Fürs nächste Mal würde ich aber eher nach einem anderen Basisrezept suchen um mehr Pfifff und Saftigkeit reinzubekommen. Trotzdem vielen Dank! Auch an alle die Fotos eingestellt haben für die vielen Anregungen!

13.08.2017 13:17
Antworten
Sara9382

Das Rezept ist echt super! Für ein Kindergeburtstag bestens geeignet und einfach zu machen. Man muss bei der Backzeit allerdings vorher schon mal gucken ob der Kuchen nicht schon durch ist.. Bei mir hat er ca. 60 Minuten gebraucht. Ich habe eine 25 cm Kastenform genommen und habe daraus ein Fahrerhaus mit 2 Anhängern machen können. Ich habe noch backfeste schokostückchen mit rein gemacht die sind allerdings alle nach unten gerutscht, war aber nicht so schlimm hat trotzdem geschmeckt :) Vielen Dank für das tolle Rezept!

03.04.2017 11:53
Antworten
s_kroete

Ist wahrscheinlich zu spät, aber meine Form war 30 cm lang. 25 cm sollten auch reichen, da bei mir noch Luft nach oben war ;-)

13.08.2017 13:19
Antworten
sonne06

Ich wollte mich doch mal für die viiieeelen Foto uploads bedanken!!! Sind wirklich gut gelungen - die Kuchen-Loks meinte ich :-) Ich verstehe nur eins nicht ganz...warum steht die Durchschnittsbewertung für das Rezept bei 3,8; wo doch alle Kommentare der nur positiv sind??? Ich denke es sollte auch negatives kommentiert werden, wenn das so ist - man lernt ja nie aus oder? Ich finde das etwas irreführend Aber trotzdem viel Spaß beim nach backen ( basteln) sonne06

25.02.2008 21:36
Antworten
Lotus097

Hallo, ich möchte mich für diese Rezept bedanken. Diese Idee fand ich soooooo süß, daß ich meinem Mann diesen " Geburtstagszug" zu seinem Geburtstag gebastelt habe, obwohl er schon 39 Jahre alt geworden ist. grins. Der Zug ist dann auch mit Genuss verzehrt worden. schmatz. Ein Bild habe ich hochgeladen! Vielen Dank für die nette Anleitung. LG Lotus

02.02.2008 16:27
Antworten
Baerchen_81

Hallo, Ich wollte mich auch bedanken für das tolle Rezept und dieses war die beste Anleitung die ich im Netz gefunden habe!! Habe den Zug für den ersten Geburtstag von meinem Sohn gebacken und der kam bei den Kindern und Erwachsenen super gut an!! Ich habe aber einwenig Lebensmittelfarbe in den Teig gegeben und somit hatte ich einen bunten zug: Grün, Blau, Rot, Lila..war eine super Überraschung unter der Schokoglasur :-) Ich stelle auch nochmal ein Foto rein! LG Baerchen_

28.01.2008 09:31
Antworten
menoja

Hallo Sonne vielen lieben Dank für dein Rezept und die Anleitung um den Zug zu bauen ;-) Habe den Zug für die Geburtstagsfeier im Kiga für meinen Sohn gemacht. Der Zug kam super gut an und war ratzefatz leergefuttert:-) Ich habe allerdings 2 Kastenformen gebacken damit es für die vielen Kids reichte. Ich lade auch noch ein Bild hoch. Lg Melly

24.01.2008 18:24
Antworten
ptbenzi

Hallo! Ich habe den Geburtstagszug für meinen Sohn zum Geburtstag gebacken (Bild ist hochgeladen). Da ich keine Kastenform besitze, die groß genug ist, habe ich einen eckigen Backrahmen genommen und die Größe entsprechend eingestellt. Vielen Dank für die tolle Idee und das Rezept! LG ptbenzi

18.12.2007 09:22
Antworten