Kürbis Pie - Kuchen mit Walnuss - Streuseln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

eine gelungene Kreuzung von Kuchen und Pie

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
 (222 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 17.10.2007 4428 kcal



Zutaten

für
80 g Walnüsse, gehackt
30 g Butter, kalt
60 g Zucker, braun
¼ TL Zimt, wer mag nimmt mehr
160 g Zucker, braun
1 Vanilleschote(n), ausgekratztes Mark
2 Ei(er)
200 g Kürbisfleisch, gekocht und püriert
120 g Butter, flüssig, etwas abgekühlt
200 g Schmand
3 EL Milch
250 g Mehl, (Weißmehl)
½ TL Natron
1 TL Backpulver

Für die Glasur:

4 EL Puderzucker
1 EL Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
4428
Eiweiß
62,79 g
Fett
258,29 g
Kohlenhydr.
461,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Menge reicht für eine Springform von 26 cm.

Für die Streusel die kalte Butter mit Zucker, Walnüssen und Zimt zu einer krümeligen Masse verarbeiten, beiseitestellen.

Für den Teig die Eier mit der flüssigen Butter, Vanillemark und Zucker sehr schaumig schlagen. Das Kürbispüree unterschlagen, Schmand und Milch dazugeben, gut mischen. Mehl, Natron und Backpulver zugeben und alles schnell zu einem glatten Teig verrühren.

Den Teig in eine Springform füllen, die Streusel darauf verteilen. Backen bei 170° Umluft ca. 45 Minuten.

Die Glasur anrühren und auf dem Kuchen verteilen. Die Glasur ist nicht deckend.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gourmedine

Habe den Kuchen wie angegeben nach Rezept gebacken und bin begeistert. Lecker (besonders lau warm) und auch noch nach 2 Tagen super saftig. Den Kürbis schmeckt man nicht raus. Der macht den Kuchen nur saftig.

16.11.2021 19:55
Antworten
Schmanni7

Ich backe den Kuchen schon seit und es ist mein absolutes Lieblingskuchen. Allerdings mache ich ihn mit weniger Zucker und Buttermilch statt Schmand. Zusätzlich sxhneide ich noch einen Apfel sehr klein und der kommt bevor die Streusel kommen, oben auf den Rührteig drauf. Und ich gebe zum Teig und Streusel noch etwas Zitronensaft. Vielen Dank für das leckere Rezept

06.11.2021 22:53
Antworten
sivab

Wow,so lecker! Leider hatte ich keine Walnüsse, daher mit Cashews gemacht und der Schmand musste durch Joghurt ersetzt werden. Danke für das tolle Rezept und überzeugte 5 Sterne von mir

19.10.2021 17:00
Antworten
Dunha

Jetzt ist gerade Kürbissaison! Ich nehme immer einen großen Hokkaido, schneide ihn in Spalten, entferne die Kerne und lege die Stücke auf ein Backblech mit Backpapier. 20-30 Minuten im Backofen, dann abkühlen lassen und danach im Beutel einfrieren. So hat man das ganze Jahr Vorrat und kann portioniert entnehmen. Ich liebe dieses Rezept!

16.10.2021 13:00
Antworten
Lailoh

Ja der Kuchen sollte innen auf jeden Fall feucht / schlotzig sein

14.10.2021 16:43
Antworten
MamboCat

Kam super an! Habe den Kuchen das erste Mal zu meinem Geburtstag gebacken. Jetzt muss ich ihn immer machen, wenn ich irgenwo eingeladen bin! Gott sei dank, habe ich noch Kürbis eingefroren ;-)

05.11.2008 11:45
Antworten
Back-Schaf

Genuß pur! Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Ich habe Muffins davon gemacht und den Kürbis nicht gekocht sondern gebacken, da ich finde, das Aroma kommt dann besser raus. Einfach perfekt! Nach einem Tag "durchziehen" waren sie noch viel besser und am Wochenende "muss" ich sie gleich wieder machen. Im Rezept selber finde ich leider nicht, was ich mit der flüssigen Butter machen soll, ich bin davon ausgegangen, die kommt einfach noch mit in den Teig (trotz Schmand) und hab das so gemacht.

09.10.2008 12:17
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hi Backschaf, ja, die flüssige Butter kommt natürlich in den Teig, danke für den Hinweis. Und vielen Dank für Deinen Kommentar und die Bewertung :-) Die Idee mit den Muffins werd ich mir merken. lg Lakota

22.10.2008 10:57
Antworten
nsalzi

Hallo, das Rezept hast Du doch gerade erst im Forum vorgestellt, und jetzt schon hier, das ging ja schnell! Na, jedenfalls zu Sache. Der Kuchen ist wirklich sehr lecker, schön saftig, mit angenehmem Kürbis- und Walnussaroma. Hat sogar meinem Mann gut geschmeckt, der Kürbiskuchen eigentlich nicht mag. LG Nsalzi

01.11.2007 21:20
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo nsalzi, ja, im Moment geht es schnell mit den Rezepten, gut für die User... Vielen Dank für die Bewertung und deinen Kommentar, schön, dass er euch geschmeckt hat! lg Lakota

01.11.2007 21:24
Antworten