Vegetarisch
Vegan
Basisrezepte
Gemüse
Haltbarmachen
Schnell
Suppe
einfach
fettarm
kalorienarm
spezial
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Getrocknete Gemüsebrühe

Brühepulver ohne Fett und Zusatzstoffe - super Würzsalz

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
bei 72 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 17.10.2007



Zutaten

für
4 große Möhre(n)
2 Stange/n Lauch, dicke
¾ Knollensellerie, groß
1 Bund Petersilie
2 Stängel Liebstöckel
500 g Meersalz, grobes

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Gemüse und die Kräuter im Mixer pürieren und das Püree mit dem Meersalz vermischen.
Diese Paste auf einem Backblech ausstreichen und für mehrere Stunden (7-9 Stunden, je nach Dicke und Feuchtigkeit) bei 50 Grad im Backofen trocknen. Den getrockneten Brei nach dem Abkühlen im Mörser zerreiben - fertig ist das selbst hergestellte Brühepulver ohne Fett und Zusatzstoffe!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fildermann

Frage : Sollte man die Masse während dem Trocknen im Backofen ab und zu wenden ?

26.06.2019 17:33
Antworten
soffie1969

Vielen Dank für das Rezept und die Inspiration. Ich habe gekochtes Gemüse von meiner Gemüsebrühe verarbeitet. Möhren, Lauch, Knollensellerie, Pfefferkörner, Lorbeerblätter, Knoblauch, Zwiebeln, Thymian und Nelken. Das Gemüse habe ich in einem Geschirrtuch ausgedrückt und über Nacht im Haarsieb stehen lassen. Am nächsten Tag wurden aus knapp 1.8 Kg Gemüse schlappe 1,0 Kg. Alles mit 100 gr Meersalz vermengt und im Ofen (leicht geöffnet, habe einen Kochlöffel zum dazwischen klemmen genommen) bei 70 Grad Umluft 4 Schiene von oben gute 7 Stunden trockenen lassen. Bin begeistert von dem Ergebnis. Also nochmals danke für die Inspiration. Und ich musste keine Reste vernichten, da ich nur die reine Brühe haben wollte. 5 Sterne :-)

22.05.2019 20:43
Antworten
uckerbuppn

Ich trockne meine selbstgemachte Suppenwürze immer im Sommer auf der Terrasse. Geht schnell bei Sonnenschein und und verstinkt 😄nicht die ganze Küche! Demnächst, wenn’s wieder warm ist probiere ich dieses Rezept!

03.05.2019 20:17
Antworten
KatjaW-70

Dieses Rezept habe ich nun auch ausprobiert.Echt einfach.Ich habe 3 Kilo Gemüse genommen und die 500g Salz.Finde es sehr salzig.Nun meine Frage? Wieviel TL verwende ich auf pro etwa einen halben Liter Flüssigkeit?

12.04.2019 16:47
Antworten
Kochlust7000

das macht mich sehr neugierig. Also nur kleinschneiden und dann wohl in einem Standmixer pürieren?

16.03.2019 16:03
Antworten
Schubs

Hallo, ich hätte gerne gewußt wie lange das Pulver haltbar ist. Danke und LG Bettina

16.12.2007 13:02
Antworten
asturias01

Super, vielen Dank für die Antwort! Wird auf jeden Fall ausprobiert. LG, Asturias01

15.12.2007 11:29
Antworten
asturias01

Hallo, ich habe nicht so recht verstanden, ob das Gemüse roh püriert wird oder ob es vorher gegart wird. Ansonsten: prima Idee!

15.12.2007 08:57
Antworten
jerryanna

Hallo, ich püriere das Gemüse roh und streiche den Brei aus, um ihn dann zu trocknen. Die getrocknete Masse wird dann noch einmal gemörsert oder wie bei elmise noch einmal im Mixer bearbeitet. LG jerryanna

15.12.2007 10:56
Antworten
elmise

Hallo Jerryanna, ich habs noch länger trocknen lassen, und auch die Temperatur erhöht. Anschließend im Mixer püriert, so dass tatsächlich ein Pulver entsteht. LG elmise

07.12.2007 08:09
Antworten