Römischer Mangoldfisch mit Rosmarinkartoffeln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. pfiffig 17.10.2007



Zutaten

für
1 kg Mangold, bunt
2 Tomate(n), geviertelt
1 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 cm Ingwer, frisch gerieben
2 EL Olivenöl
400 ml Hühnerbrühe
100 ml Wein, rot
Salz und Pfeffer
Muskat, frisch gerieben
400 g Fischfilet(s) (Seelachs), TK
1 Limette(n), Saft von
200 g süße Sahne
1 Ei(er)
150 g Käse (Emmentaler)
800 g Kartoffel(n), kleine
2 Zweig/e Rosmarin, abgestreifte Nadeln

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Mangold waschen, gut abtropfen lassen und die Stiele herausschneiden. Die Blätter in Streifen schneiden, die Stiele in ca. 1-2 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Den Ingwer schälen und fein raspeln.

Öl im Topf erhitzen, 1/2 Zwiebel mit dem Knoblauch anbraten. Die Mangoldstiele hinzufügen und mit der Brühe und dem Wein auffüllen. 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In einer Pfanne Öl erhitzen und darin die Zwiebel mit dem Knoblauch glasig braten. Den Mangold dazugeben und alles zugedeckt etwa 5 Minuten dünsten. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Ingwer würzen. Die Tomaten in Stücke schneiden. Mit dem Mangold vermischen. Die Mangoldstiele ohne ihre Kochflüssigkeit hinzufügen.

Die aufgetauten Seelachsfilets kalt abspülen, mit Küchenkrepp trockentupfen, salzen, pfeffern und mit dem Limettensaft beträufeln. Den Backofen auf 180°C (Umluft 150°C; Gas Stufe 2) vorheizen und eine flache Gratinform (etwa 30 cm lang) mit etwas Butter einfetten.

Den Boden der Form mit der Hälfte des Mangolds auslegen. Die Fischfilets darauf geben, mit dem restlichen Mangold abdecken.

Die Sahne, das Ei und den Emmentaler miteinander verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und alles über das Gratin gießen. Das Gratin auf der mittleren Schiene etwa 30 Minuten überbacken.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln gut abbürsten. Öl in einer Pfanne erhitzen, die Kartoffeln mit den Rosmarinnadeln darin langsam goldbraun braten. Wenn sie gar sind, salzen und pfeffern.

Dazu passt Rotwein.

Weitere 138 Mangoldrezepte auf meiner Homepage.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

xyz13

Ein sehr feines Rezept. Da ich vorblanchierten eingefrorenen Mangold verwendet habe, habe ich alles zusammen angeschwitzt und mit dem Rotwein abgelöscht. Leider hat das eine unschöne Farbe gegeben. Geschmacklich passt der Rotwein aber super! Im Falle von eingefrorenem Mangold würde ich unter Umständen das nächste Mal mit Weißwein ablöschen und für den kräftigen Geschmack etwas weißen Port (oder auch Sherry ???) hinzugeben. Auch bei den Kartoffeln waren wir skeptisch, ob die durch werden. Hat aber bestens geklappt! Das Rezept kommt auf jeden Fall in die Wiedervorlage für Spätsommer, wenn der nächste Mangold im Garten wächst! LG xyz13

11.01.2014 20:47
Antworten
GourmetKathi

Wirklich sehr lecker! Habe aber (weil ich nicht alles da hatte) einiges abgewandelt, werde aber sicher noch das Originalrezept nachkochen. Habe Rächerlachs und Wildlachs verwendet, Weißwein statt Rotwein, statt Sahne und Emmentaler habe ich Frischkäse mit Kräutern verwendet und gegen Ende der Backzeit habe ich etwas Parmesan darüber gestreut. Danke für das tolle Rezept! LG Kathi

23.08.2013 22:13
Antworten
Lara2903

Hallo, das Rezept ist super aufeinander abgestimmt. Wir hatten Bratkartoffen mit Rosmarin dazu. Ich mag keine Kartoffeln mit Schale. Es war auch mein erster Mangold, den ich gegessen hatte. Dank diesem Rezept hat aber alles sehr gut geklappt. Die Tomaten wurden leider vorher vergessen, deshalb hab ich sie als alles in der Auflaufform war einfach so darüber gegeben. Die müssen geschmacklich auf jeden Fall dazu. Auch meine Gäste waren begeistert. Danke für das leckere Rezept. Grüße Lara

19.07.2011 08:31
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, das war ein besonders feiner Fisch und alles passt hier geschmacklich sehr schön zusammen. Ein Rezept das ich gerne wieder machen werde. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

30.04.2011 01:24
Antworten