Dips
einfach
Party
Salatdressing
Saucen
Schnell
USA oder Kanada
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Thousand Island Dressing

Durchschnittliche Bewertung: 3.64
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

8 Min. simpel 10.10.2002



Zutaten

für
75 g Mayonnaise
2 EL Tomatenketchup
1 kleines Ei(er), hartgekocht
1 kleine Paprikaschote(n), rot
½ Bund Petersilie, frisch
Tabasco, einige Tropfen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 8 Minuten Gesamtzeit ca. 8 Minuten
Mayonnaise und Ketchup verrühren. Das Ei pellen, hacken und dazugeben. Paprika putzen, waschen und fein hacken. Petersilie waschen, trocken tupfen und ebenfalls fein hacken. Alles zu den anderen Zutaten geben und mit Tabasco abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jcw

Diese einfache Dressing ist eine tolle Abwechselung. Einfache Zutaten und tolles Ergebnis. Haben auch schon den Tabasco durch Cayenne Pfeffer und Chiliflocken ersetzt - schmeckte auch prima.

29.10.2014 13:45
Antworten
sparkling_cherry

hallo! ich fand es sehr gut, aber ich hatte keine Petersilie und keinen Tabasco. Foto folgt

31.10.2013 14:26
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Obwohl wir absolute Essig/Öl-Dressing Fans sind hat uns dieses Dressing supergut geschmeckt. Wird sicher noch öfter wiederholt. Besten Dank!!

30.10.2012 16:09
Antworten
Laufkatze

Ich mach dieses Dressing jetzt schon zum x-ten Mal. Heute wieder auf Wunsch meiner Sippe zum Grille,n für einen Riesenpott frischen, gemischten Salat! Lecker,lecker! Viele Grüße, Laufkatze

19.08.2012 08:31
Antworten
Laufkatze

Ich habe dieses Dressing schon sehr oft "nachgebaut". Sehr, sehr gut! Kürzlich mit zusätzlich etwas Weinbrand für einen Muschelsalat. Fanden wir wirklich klasse! Laufkatze

28.12.2009 10:02
Antworten
herz1971

Ist unheimlich lecker. Ich darf keine andern Salatdressings mehr machen, ausser dieses ;o) LG Manuela

10.12.2007 21:33
Antworten
ronomu

@ lupodesign So einen Unfug habe ich lange nicht mehr gelesen. Lies dir mal die folgend, wahre Entstehungsgeschichte dieses Dressings durch... George Boldt war um 1900 Manager des heute noch berühmten Hotels Waldorf Astoria in New York. Wann immer er Ferien machte, verbrachte er die mit seiner Frau Louise am St. Lawrence River. Dort hat er seiner Frau inmitten der vielen kleinen und größeren Inseln – der Thousand Islands – ein Schloss zu bauen begonnen, weil sie die Gegend liebte und er offenbar sie. Wenn Mr. Boldt unterwegs war, führte die Geschäfte im Astoria sein hervorragender maitre d'hotel Oscar Tschirky, offizieller Empfangschef für alle VIPs des Hauses. Er war schon zu Lebzeiten berühmt und ist als „Oscar of the Waldorf" in die Geschichte der Gastronomie eingegangen. Er war nicht nur ein sehr guter Manager und Menschenkenner, sondern auch ein ausgezeichneter Koch! Schließlich ging's im Hotel auch ohne Boldt und ohne Oscar, so dass der an den Ausflügen zum Schloss in Alexandria Bay, bei den 1000 Inseln, teilnehmen und sich dort beim Zubereiten der Mahlzeiten nützlich machen konnte. Aber bei einem Segeltörn auf der Yacht Louise, vom liebenden Mann wohl nach der Gemahlin so benannt, bemerkte Oscar, der Perfekte, dass er alle Zutaten fürs Essen an Land vergessen hatte. Die Stunde großer Köche schlug: Improvisation war vonnöten. Aus allem Essbaren an Bord zauberte er einen köstlichen Salat mit einem herrlichen Dressing aus tausend kleinen Zutaten. Köstlich war's! Und Mr. Boldt begann alsbald dieses Dressing auch im Waldorf in New York zu servieren – unter dem Namen „Thousand Island Dressing". So ist es inzwischen berühmt und wird millionenfach verkauft. Das tragische Ende der Geschichte war allerdings, dass Louise Boldt 1904 plötzlich unerwartet an einem Herzinfarkt gestorben ist – kurz bevor das Schloss am St. Lawrence River fertiggestellt worden war. Boldt ließ daraufhin sofort alle Arbeiten einstellen und setzte nie wieder einen Fuß auf die Insel, so dass das Schloss nicht fertig gebaut wurde und mit den Jahren zu einer traurigen Ruine verfiel, einem Symbol seiner verlorenen Liebe. Das Rezept jedoch blieb erhalten und zählt noch heute zu den erfolgreichsten Salatdressings der Welt.

15.04.2005 19:29
Antworten
lupodesign

Wo bleiben die THOUSAND ISLANDS ( 1000 Inseln) ? Es fehlt der Pfeffer - am besten bunter, gemahlener. Denn davon hat die Soße (das Dressing) seinen Namen.

27.03.2005 16:52
Antworten
ronomu

Hi Rich! Das hast du. Es handelt sich bei dem Kommentar offenbar um ein "Rundschreiben" von Suppentopf unter alles Rezepten, die Tabasco beinhalten.

17.08.2003 19:12
Antworten
Gelöschter Nutzer

Endlich habe ich mal das Rezept gefunden!! Merci ! Aber .... habe ich den vorstehenden Kommentar nicht wortgleich bei der Prärie Auster gelesen ? *grübel* IdS greets Rich

13.08.2003 00:34
Antworten