Beilage
Deutschland
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Meeresfrüchte
gekocht

Leipziger Allerlei

Abgegebene Bewertungen: (0)

nicht nur als Beilage ein Gaumenschmaus

30 min. normal 15.10.2007
Drucken/PDF Speichern


Zutaten

150 g Blumenkohl
100 g Bohnen
100 g Spargel
100 g Möhre(n)
100 g Morcheln
Salz und Pfeffer
30 g Butter, (Krebsbutter)
100 g Butter
1 TL Zucker
250 ml Milch
Krebsfleisch(Schwänze)


Zubereitung

Den Blumenkohl putzen und in kleine Röschen schneiden und in einen Topf geben.
Milch und soviel Wasser hinzu geben, bis der Blumenkohl gut bedeckt ist, etwas Salz hineingeben und alles aufkochen.
Blumenkohl ca. 10 Minuten auf niedrigster Stufe garen lassen.
Ist der Blumenkohl bissfest, das Milchwasser abgießen und den Blumenkohl mit kaltem Wasser abschrecken.

In der Zwischenzeit Möhren, Spargel, Morcheln und Bohnen putzen und alles in Stücke schneiden, Möhren und Morcheln in Scheiben schneiden.
Die Morcheln mit heißem Wasser überbrühen. Nun sollten die Morchelscheiben in einem Viertel der Butter zusammen mit Salz und Pfeffer für ca. 10 Minuten gegart werden.
Die Möhren werden mit dem Zucker und 1 Prise Salz, die Bohnen und der Spargel (in gesalzenem Wasser) jeweils in separaten Töpfen bissfest gegart.
Wenn alle 3 Gemüsesorten bissfest sind, können sie abgegossen werden und mit kaltem Wasser abgeschreckt werden.

Die restliche Butter in einer Pfanne schmelzen und ein wenig salzen.
In diese kommt nun das gesamte Gemüse (bis auf die Morcheln).
Nur kurz in der Pfanne durchschwenken und dann auf einem Teller bzw. einer Platte anrichten.
Die Morcheln werden dann erst auf das Gemüse gegeben.

Als letztes wird nun die Krebsbutter zerlassen und das Gemüse damit übergossen.
Was heute kaum mehr bekannt ist, dass zum Leipziger Allerlei Krebsschwänze gereicht werden.
Die Krebsschwänze werden vom gegarten Flusskrebsen abgetrennt und neben dem Gemüse angerichtet.

Leipziger Allerlei kennen viele als Beilage, wobei dieses Gericht wohl auch als Hauptspeise gegessen werden kann!

Verfasser




Kommentare