Leipziger Lerchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 15.10.2007



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Mehl
75 g Zucker
125 g Butter
1 TL Weinbrand
1 Ei(er)
1 Prise(n) Salz

Für die Füllung:

250 g Aprikosenkonfitüre
150 g Mandel(n), fein gemahlen
5 Tropfen Bittermandelaroma
1 Eigelb
4 Eiweiß
75 g Mehl
25 g Stärkemehl
125 g Butter, weich
125 g Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für den Teig das Mehl in eine Schüssel sieben.
Ei, Weinbrand und das Salz hinzu fügen, sowie den Zucker und die klein geschnittene Butter. Die Zutaten nun zu einem glatten Teig verkneten, er darf nicht kleben.
Teig abgedeckt für gut 30 Minuten an einem kühlen Ort (es geht auch der Kühlschrank) ruhen lassen.

Für die Füllung die Aprikosenkonfitüre fein pürieren.
Die Butter in eine Schüssel geben und schaumig schlagen.
Während des Schlagens den Puderzucker nach und nach hinzu geben, dann das Eigelb und das Aroma.
Mehl und Stärke und Mandeln und einer separaten Schüssel vermengen und als letztes unter die Masse rühren. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter die Masse heben.

Nach dem Ruhen den Teig nochmals kurz kneten und dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5mm dick ausrollen. Kleine Förmchen von ca. 6cm Durchmesser gut einfetten und mit ca. 2/3 des Teiges auslegen. Mehrmals in den Teig stechen.

Konfitüre nun auf den Teig aufstreichen und die Masse darüber verteilen. Als Abschluss aus dem restl. Teig kleine Streifen formen und jeweils immer 2 in Kreuzform, auf ein befülltes Förmchen legen.

Nun die Förmchen in den vorgeheizten Backofen geben und bei 180°C Ober/Unterhitze oder 165°C Umluft gut 20 Min backen.
Wenn die Lerchen fertig sind, sollten sie sofort gestürzt werden und auf einem Rost auskühlen.

Sie sind warm sowie kalt ein Genuss!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ivory89

Ein sehr, sehr leckerer Gebäckklassiker. Kann ich wirklich nur empfehlen!

27.05.2016 17:58
Antworten
kerstin-63

Ich konnte heute dein Rezept probieren. Sehr lecker!****

26.11.2010 20:37
Antworten
kaddistar

Hallo, die Leipziger Lerchen sind wirklich sehr lecker, da kann ich nur 5 Sterne vergeben :-) Die Mengenangaben haben genau für 12 Muffins ausgereicht. LG

26.11.2010 15:45
Antworten
Araya

Huhu, ich hab heute dein Rezept ausprobiert und finde es wirklich sehr lecker, die Füllung ist schön "feucht" und schmeckt sehr gut, ich hab allerdings nicht die komplette Aprikosenmarmelade genommen, das erschien mir zu viel, ich kenne allerdings die Originale nicht, hab sie noch nie gegessen, kenne sie nur von einer Freundin und weiß daher auch nicht, wie viel am Ende noch davon im Endbackwerk sein muss. Aber geschmacklich auf jeden Fall sehr gut, und auch die Herstellung hat super geklappt. LG Araya

29.05.2010 15:21
Antworten
heimkat81

Ich liebe Leipziger Lerchen. Lade mal ein Bildchen zum Rezept hoch. Bei uns gibts immer Johannisbeer anstatt Aprikosenkonfitüre als Füllung. Lg heimkat81

14.08.2008 20:35
Antworten