Super vanillige Vanillekekse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ergibt ca. 50 Kekse

Durchschnittliche Bewertung: 2.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 15.10.2007 5149 kcal



Zutaten

für
350 g Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Salz
60 g Puderzucker
220 g Butter, weiche
110 g Zucker
100 g Vanillezucker (möglichst selbst gemacht)
¾ Pck. Vanille - Aroma
2 Ei(er)

Für die Glasur:

220 g Puderzucker
4 EL Milch
¼ Pck. Vanille - Aroma
Zucker, zum Eintauchen

Nährwerte pro Portion

kcal
5149
Eiweiß
55,06 g
Fett
202,01 g
Kohlenhydr.
770,18 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Mehl, Backpulver und Salz gründlich miteinander vermischen. Butter in Stückchen in eine Schüssel geben, Puderzucker, Zucker und Vanillezucker unter ständigem Rühren einrieseln lassen und schön schaumig schlagen. Dann einzeln die Eier gründlich unterrühren und das Vanille-Aroma dazugeben. Nach und nach die Mehlmischung dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Den Ofen auf ca. 190°C vorheizen. Ein Backblech oder mehrere (ich nehme immer zwei im Wechsel) mit Backpapier auslegen. Aus dem Teig etwa 4 cm große Bällchen formen und diese mit etwa 6 cm Abstand auf das Blech legen. Den Boden eines Trinkglases in Zucker tauchen und die Bällchen damit vorsichtig flach drücken, bis sie noch etwa 1 cm dick sind, Glas für jeden Keks wieder in Zucker tauchen. Die Kekse auf der mittleren Schiene in 10-12 Minuten goldgelb backen.

Die Zutaten für den Guss cremig rühren, darf nicht zu flüssig werden, also Vorsicht mit der Milch, und auf die möglichst noch warmen Kekse streichen. Die Kekse auskühlen lassen und den Guss fest werden lassen.

Schmecken auch ohne Guss gut. Sehr sehr lecker und auch bei Kindern sehr beliebt!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sweetcake84

Hallo, also erst mal danke, dass du mein Rezept ausprobiert hast :-) Da ist was schief gelaufen, wenn du eine klebrige Pampe hattest, der Teig ist zwar etwas klebrig, sollte sich aber auf jeden Fall zu Kugeln formen lassen! Gib doch evtl. noch ein klein wenig Mehl dazu beim nächsten Mal. Und auf keinen Fall kühlen, da er wirklich sehr hart wird!!! Eigentlich schmecken sie sehr vanillig, da in den Guß ja Vanille reinkommt und ich nehme für den Teig auch selbst gemachten Vanillezucker (eine frische Vanilleschote in 3 bis 4 Stücke schneiden und in einem Glas mit Zucker vermischen, ein paar Tage ziehen lassen - der beste billigste Vanillezucker überhaupt, die Schote sollte man austauschen, wenn sie hart ist, ca. nach nem Jahr), könnte sie mir auch gut mit Orangenaroma vorstellen, solltest dann auf jeden Fall Orangenschale in den Teig geben und Orangensaft für den Guß benutzen. LG Amira

09.09.2009 08:46
Antworten
anemone76

Hallo! Die Idee der Zubereitung (mit dem Glas) der Kekse gefällt mir ganz gut, aber der Teig läßt sich leider nicht gleich nachdem Backen zu Kugeln formen, da hat man nur ne Klebrige Pampe in den Händen. Der Teig muß etwas gekühlt werden, aber bei zu langem Kühlen ist er hart wie Stein. Geschmacklich ganz gut, wobei der Vanillegeschmack jetzt nicht soooo doll war. Werde sie aber wieder backen aber mit Orangenaroma. Danke für die Idee. Lg Mel

08.09.2009 09:04
Antworten