Backen
Dessert
Europa
Griechenland
Kuchen
Süßspeise
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Galaktoboureko

griechische Süßspeise mit Vanillecreme

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 15.10.2007



Zutaten

für
1 Paket Filoteig oder Blätterteig
Butter, flüssige, zum Bestreichen

Für die Creme:

1.250 ml Milch
6 Ei(er)
1 Tasse Zucker (Kaffeebecher)
1 Vanilleschote(n), oder Vanillezucker
175 g Grieß, fein
1 Zitrone(n), die Schale, gerieben und etwas Orangenschale
2 EL Butter

Für den Sirup:

1 Tasse Wasser
2 Tasse/n Zucker
etwas Zitronenschale, gerieben
1 Pck. Vanillezucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Für die Vanillecreme werden die Eier mit der 1/2 Tasse Zucker mit dem Schneebesen verrührt.
Die Mich mit dem restlichen Zucker in einem Topf erwärmen, nur leicht und die Eiermasse dazugeben. Danach den Grieß und die Vanille dazugeben und auf kleinster Flamme unter ständigem Rühren zu einer Creme kochen. (Nicht über 70 Grad erwärmen!)

Wenn man eine Vanilleschote verwendet, diese aufschneiden und von Anfang an in die Milch geben. 2 El Butter dazugeben und Zitronenschale und/ oder Orangenschale, ganz nach Geschmack, frisch hineinraspeln.
Die Creme mit Frischhaltefolie abdecken und beiseite stellen.

Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen und die Filoblätter nach und nach mit flüssiger Butter bestreichen und in die Auflaufform geben und zwar so, dass die halben Blätter an den Seiten aus der Form hängen.
Etwas mehr als die Hälfte der Blätter in die Form schichten und dann die Creme darauf gießen. Die überhängenden Blätter auf die Creme legen und mit den restlichen Blättern abdecken.

Nun den Galaktoboureko mit Butter bestreichen und etwas Wasser mit den Händen draufspritzen und in den Kühlschrank stellen, so ca. 30-40 min.
Danach in Stücke schneiden, mit Wasser besprühen und bei 180 Grad ca. 45 min backen.

In der Zwischenzeit aus dem Zucker, Wasser, Vanillezucker und der Zitronenschale einen Sirup kochen und abkühlen lassen.
Nach dem Backen den Glaktoboureko nach und nach mit dem Sirup begießen. Fertig!

In Giechenland wird gern Butter von der Ziege genommen, aber es geht auch mit normaler Butter.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

om27niko

Hallo zusammen, kann ich das Galaktoburiko auch einfrieren?

26.09.2017 10:41
Antworten
ploschi01

Hallo hab ich noch nicht gemacht..aber würde ich nicht wegen dem sirup!!

26.09.2017 13:26
Antworten
sasch66

Hallo, was heißt den Blätterteig buttern, wird er mit flüssiger Butter eingependelt ?

13.09.2017 15:17
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo sasch66, das ist gemeint, steht jetzt auch so in der Beschreibung. Ich würde übrigens Filoteig und keine Blätterteig verwenden. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

13.09.2017 23:16
Antworten
ploschi01

Hallo, die Creme muss staendig geruehrt werden!!! und darf nicht kochen!!! Das ist ganz wichtig. Gruss, melanie

24.08.2014 11:01
Antworten
blondeangel716

habe das galaktoboureko gestern ausprobiert. es ist lecker, allerdings fuer mich viel zu viel zitronengeschmack, sowas habe ich noch nie beim griechen geschmeckt. auch gehoert fuer mich persoenlich noch gaaaaanz viel zimt obendrauf. da ich aber anscheinen viel pingelicher bin wie mein mann gebe ich 5 sterne, der hat naemlich gestern mehr als das halbe blech auf einmal verdrueckt als er heimkam :)

11.12.2010 16:25
Antworten
Destiny2408

Hallo! Ich hab das Rezept schon ein paar mal gemacht, hab auch noch immer Vanillepudding dazu. Ist superlecker!!! LG Sandra

25.12.2008 17:00
Antworten
Wuschl85

Hallo !! Ich mache jedes Jahr am Heilig Abend zum Nachtisch Galaktoboureko, weil es meine Familie so liebt. Es ist zwar nicht genau dieses Rezept aber so ähnlich. Als kleinen Tip : Ich serviere es immer heiss und mit Vanilleeis. Einfach ein Traum!! LG Wuschl85

16.10.2008 20:53
Antworten
Honeybeee

Ich hab jetz schon ein paarmal dieses tolle Galaktobureko gemacht, es war immer sehr sehr lecker, nur mit dem deutschen Blätterteig war ich nich so ganz zufrieden. Deswegen dachte ich mir, ich frag mal den Dönermann meines Vertrauens, wo ich türkischen Blätterteig herkrieg, is ja so wie der griechische. Er meinte, ich könne am nächsten Tag was haben. Ich am nächsten Tag hin, in Vorfreude auf meinen Blätterteig, aber...Der gute Mann hat gedacht, ich meine Weinblätter....und so bin ich mit einer Tüte voll Weinbläter nach Hause zurückgekehrt...Ich glaub beim nächsten Abendessen frag ich mal den Griechen meines Vertrauens und werde aber sofort hinzufügen, dass ich das für Galaktobureko brauche *gg* Wenn ich beim Türken Baklava erwähnt hätte, hätte er wohl sicher gewusst was ich meine. Naja, aus Fehlern lernt man ;) LG, Bine

13.11.2007 11:44
Antworten
makiella

Hallo Melanie, hab heute dein Galaktoboureko gemacht und war begeistert. Ich habe es mit Blätterteig gemacht und es hat sehr gut geklappt. Ich lade dir noch ein Bild hoch. LG von Manuela

20.10.2007 22:24
Antworten