Gedeckter Kirschkuchen


Rezept speichern  Speichern

mit Schokolade, super lecker und recht fettarm

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 15.10.2007



Zutaten

für
100 g Quark
50 g Margarine oder Butter
3 Ei(er)
150 g Zucker
300 g Mehl
1 Pck. Vanillezucker
6 EL Milch
1 Tafel Schokolade (Zartbitter), geraspelte
1 TL Zimt (gehäufter TL)
1 TL Muskat
1 EL Rum, alternativ Kirschsaft
1 EL Kakaopulver (gehäufter EL)
500 g Kirsche(n), abgetropfte
Puderzucker zum Bestreuen
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Margarine mit Quark schaumig rühren. Eier, Zucker und Vanillezucker dazugeben. Das gesiebte und mit Backpulver vermischte Mehl nach und nach unterheben. Dann die Milch sowie Kakaopulver, Muskat, Zimt und Rum zufügen. Sollte der Teig sehr zäh sein, gibt man noch etwas mehr Milch dabei. Nun die geraspelte Schokolade unterheben.

1/3 des Teigs in eine gefettete Springform geben und mit den Kirschen belegen. Den restlichen Teig über die Kirschen streichen.

Den Kuchen in den Backofen schieben und 60 Minuten backen. Sobald er ausgekühlt ist, bestreut man ihn mit Puderzucker.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

shirayuki

Haben den Kuchen nun nochmal abgewandelt. Anstatt Kirschen haben wir ~250g tk Himbeeren (gefrorener Zustand) verwendet. Das Mehl haben wir auf 250g reduziert, wobei 200g noch besser gewesen wären. 130g Zucker haben wir reingetan und ein Päckchen Backpulver, wobei das uns zu viel war und ein halbes den Kuchen saftiger machen würde. Die Schokolade sollte man am besten am ende mit in die Form geben und "unterschütteln", also die Form schütteln sodass die Schokolade einsinkt. Ansonsten ein Genuss :)

04.09.2012 19:57
Antworten
shirayuki

sehr lecker :) ! haben das rezept für 1,5 portionen gemacht aber nur mit einem glas kirschen (350g abtropfgewicht), außerdem statt rum amaretto verwendet und die gewürze weggelassen. bei den zutaten steht nicht die menge des backpulvers also habe ich einfach 1 päckchen genommen. hat gut geklappt. die schokolade würde ich nicht raspeln sondern in stücke hacken damit man sie besser merkt, so kommen sie richtig schön zur geltung. bei mir war der kuchen schon nach ca. 50 minuten fertig. Also sollte man früher mal kontrollieren. der kuchen kam bei allen sehr gut an!

17.08.2012 16:22
Antworten
backstube86

Ist schon länger her, als ich dieses Rezept nachgebacken habe, muss aber sagen, dass es sehr sehr lecker ist! Durch die Kirschen soooo schön saftig. Wenn ich den kuchen das nächste Mal backe, werde ich hoffentlich nicht vergessen, ein Foto zu machen! *g*

04.08.2009 13:07
Antworten