Braten
einfach
Europa
fettarm
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Hülsenfrüchte
Italien
kalorienarm
Schnell
Sommer
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gemüsepfanne Tricolore

.... so schmeckt Italien

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 14.10.2007 190 kcal



Zutaten

für
2 Paprikaschote(n), rot, gewürfelt
1 Stück(e) Paprikaschote(n), grün, gewürfelt
1 Bund Frühlingszwiebel(n), in Ringe geschnitten, weißer und grüner Teil getrennt
3 Knoblauchzehe(n)
3 Tomate(n), gewürfelt
1 Zweig/e Rosmarin
2 Zweig/e Thymian
Olivenöl
1 Dose Bohnen, weiße dicke
Salz und Pfeffer
Zucker
Basilikum

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Paprikawürfel, den weißen Teil der Frühlingszwiebeln und den Knoblauch kräftig anbraten, die Kräuterzweige dazugeben und noch ein bisschen mitbraten.
Die gewürfelten Tomaten dazugeben, die Hitze runterdrehen, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Zum Schluss die weißen Bohnen und das Zwiebelgrün dazugeben und noch kurz durchziehen lassen.

Vor dem Servieren die Kräuterzweige herausfischen und die Gemüsepfanne mit frischem Basilikum bestreut servieren.

Dazu passt Ciabatta und evtl. gegrillter Fisch.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

grubilein

Hallo, diese Gemüsepfanne schmeckt uns sehr gut. Habe mich an das Rezept gehalten und nur noch etwas Gemüsebrühe zugefügt. Bei uns gb es Kabeljau dazu und weitere Sättigungsbeilagen brauchten wir nicht. LG grubilein

27.02.2013 20:34
Antworten
trifolium88

War überrascht, dass es mir als Anfängerin in Sachen KOCHEN gelungen ist und SUPER geschmeckt hat! Vielen Dank!

27.08.2010 22:25
Antworten
Riddel

Das war heute zusammen mit Hähnchenspießen unser lecker-leichtes Abendbrot und hat ausgezeichnet geschmeckt! LG Riddel

03.05.2010 19:15
Antworten
Vrenikoch

Wegen der Nährwertangaben: die Angabe beim Rezept bezieht sich auf eine Portion, nicht auf das gesamte Gericht! ;-) Ansonsten könnte das natürlich nicht stimmen, da gebe ich dir vollkommen recht! LG Vrenikoch

29.07.2009 10:58
Antworten
das_ist_ein_nick

Sehr lecker, es geht schnell und es sättigt gut. Da ich im Supermarkt nie aromatische Tomaten bekomme, habe ich, um den Geschmack etwas aufzupeppen, noch Tomatenmark hinzufügt und einen guten Schuss Balsamicoessig, der sich, wie ich finde, in jedem italienischen oder italienisch angehauchten Gericht sehr gut macht. Bei den Nährwertangaben komme ich übrigens allein schon wegen der Bohnen auf etwa 450 kcal. Danke für dieses leckere Rezept :-)

14.07.2009 12:41
Antworten
Vrenikoch

Hallo Cassandra-AC! Natürlich kannst du das Rezept auch mit frischen dicken Bohnen machen, allerdings habe ich zur Garzeit keine Erfahrung, weil ich ehrlich gesagt immer die aus der Dose verwende. Die Dose die ich normal verwende enthält ca. 300 g. lg Vrenikoch

11.07.2008 17:38
Antworten
Cassandra-AC

Hai! Kann man das Rezept auch mit frischen dicken Bohnen machen? Wie lange sollte man die dann vorher garen lassen? Und wieviel entspricht einer Dose? Danke für die Hilfe schon mal im voraus von Cassandra-AC

07.07.2008 13:55
Antworten