Bewertung
(44) Ø4,35
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
44 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.10.2007
gespeichert: 672 (18)*
gedruckt: 12.352 (251)*
verschickt: 72 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.04.2005
10.304 Beiträge (ø2,09/Tag)

Zutaten

2 EL Butter
Zwiebel(n)
Äpfel
600 g Kürbisfleisch, z.B. Butternut oder Muskatkürbis
1 Stück(e) Ingwer, etwa daumengroß
Chilischote(n), rot
1 Zweig/e Thymian, frisch
  Meersalz
  Pfeffer, weiß, frisch gemahlen
300 ml Wasser, oder Gemüsebrühe
2 EL Crème fraîche
  Kürbiskernöl
  Kürbiskerne, geschält
 evtl. Chilipulver
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel schälen und würfeln, Äpfel schälen, entkernen und würfeln. Den Kürbis schälen, entkernen und würfeln. Ingwer schälen und fein würfeln. Die Chilischote entkernen und fein schneiden. Den Thymian waschen, trockentupfen und vom Stängel streifen.

Die Butter im Topf schmelzen, Zwiebel- und Apfelwürfel zugeben und dünsten. Kürbis, den Ingwer, Chili und Thymian zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Wasser oder Brühe aufgießen, zum Kochen bringen und etwa 10 Minuten kochen.

In der Zwischenzeit die Kürbiskerne trocken in einer Pfanne rösten, bis sie anfangen in der Pfanne zu "springen". Beiseite stellen. Den Kürbis mit dem Pürierstab pürieren. Creme fraiche einrühren und die Suppe mit Salz, weißem Pfeffer abschmecken. Je nach Wunsch noch mit getrocknetem Chili nachwürzen. Falls die Suppe zu dickflüssig ist, heißes Wasser oder Brühe zugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Die Suppe in Suppenteller füllen, einige Tropfen Kürbiskernöl auf die Suppe geben und mit Kürbiskernen bestreuen.

Bei uns gibt es meist Brot dazu, entweder ein Kürbiskernbrot oder ich backe ein Maisbrot.