Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Vegetarisch
Schnell
einfach
kalorienarm
fettarm
Herbst
Dünsten
Resteverwertung
Kartoffeln
Studentenküche
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Gnocchi - Zucchini - Pfanne mit Schafskäse

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
bei 495 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 12.10.2007 614 kcal



Zutaten

für
400 g Gnocchi
1 große Zucchini
3 m.-große Tomate(n)
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
100 g Schafskäse, echter
1 TL Oregano, gehäuft
1 EL Petersilie, frisch gehackte
Salz und Pfeffer
Gemüsebrühe, gekörnte
1 EL Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
614
Eiweiß
21,48 g
Fett
21,12 g
Kohlenhydr.
81,48 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 12 Minuten Gesamtzeit ca. 32 Minuten
Die Gnocchi in reichlich Salzwasser kochen.

Währenddessen die Tomaten grob würfeln, die Zucchini fein würfeln oder in Stifte schneiden, Zwiebeln und Knoblauch fein schneiden. Den Schafskäse zerkrümeln, hacken.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten, die Zucchini auf höchster Hitze ca. drei Minuten kräftig mit anbraten. Etwas Wasser hinzufügen und bei mittlerer Hitze ungefähr acht Minuten dünsten lassen. Mit Salz, Pfeffer und Gemüsebrühe vorsichtig würzen.

Nun die Tomaten, Schafskäse und Kräuter hinzufügen. Alles gut umrühren, damit eine gebundene Masse entsteht. Nochmals abschmecken und ganz zum Schluss die Gnocchi unterheben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Surematu

Super lecker und ganz einfach. Das gibt es jetzt öfter :)

15.07.2019 18:42
Antworten
Schildkrötenlotzi

schnell gekocht und sehr lecker . Habe gelbe Zucchini und kohlrabi aus dem Garten her genommen und etwas an den Gewürzen geändert.

11.07.2019 19:44
Antworten
Zinari

Schnelles und leckeres Gericht. Ich hatte keine Tomaten mehr und habe stattdessen ein bisschen Tomatenmark mit angebraten.

04.07.2019 19:17
Antworten
Lalalalalo

Ich habe daraus einen Salat gemacht und kalt gegessen. Ich habe 600 g Tomaten, 420 g Zucchini, 100 Hirtenkäse, 430 g Gnocchi und 190 g Zwiebeln verwendet. Das waren dann zwei große Portionen.

03.07.2019 19:39
Antworten
Breschdling1987

Kann mich meinen Vorrednern anschließen, tolles leckeres einfaches Rezept! Schmeckt auch mit Auberginen statt Zucchini fein ☺

22.06.2019 23:36
Antworten
Csaj_83

Dieses Rezept gehoert nun auch zu meinen Lieblingsgerichten, nachdem ich es vor 2 Tagen zubereitet habe. Wirklich sehr sehr lecker! Dankeschoen :-)

16.11.2007 00:33
Antworten
nannafs

ist zu einem unserer Lieblingsessen geworden. Schön deftig und ruckzuck gemacht...bis jetzt ist noch nichts übrig geblieben ;-) ...außerdem auch noch Laktose- und Glutamatfrei, perfekt!! Dankeschön

17.10.2007 11:53
Antworten
Macey

Hallo :-) nachdem ich das Rezept auf Familienwunsch spätestens aller 2 Wochen koche, möchte ich es jetzt nach Freischaltung auch endlich bewerten! Wir finden es - sehr sehr sehr schmackhaft = oberlecker - schnell zuzubereiten, auch einen Tag vorher - preisgünstig - gut abwandelbar, mit anderen Kräutermischungen oder anderem Käse = sehr gutes Basisrezept - und als "Büroessen" hat es den Test auch bestanden :) Für 2 Personen haben wir die Erfahrung gemacht, dass man 2x 500 Gramm Gnoccies benötigt - oder mehr Zuccini, damit man satt wird und bleibt. Wenn man keine Zeit hat, kann man auch eine Dose Tomatenstücke oder passierte Tomaten verwenden. Ansonsten - auf jeden Fall probieren! :-) Lieben Dank an den Rezeptgeber! :)

14.10.2007 16:45
Antworten
Fanca

Hallo macey! Vielen lieben Dank für die tolle Bewertung! :-) Es freut mich sehr, dass es euch so gut schmeckt. Bei uns gibts die Pfanne auch morgen wieder *g* Weiterhin guten Appeit, LG Fanca

14.10.2007 17:06
Antworten
KissArmy

2x 500g Gnocchi für zwei Personen.......... sportlich ist das nicht.. Aber Hauptsache es schmeckt.

26.01.2019 11:23
Antworten