Braten
Camping
Ei
einfach
Gemüse
Hauptspeise
Party
Schnell
Schwein
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Holzfällerschnitzel

preiswert, herzhaft und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 12.10.2007 340 kcal



Zutaten

für
4 Schweineschnitzel je ca. 150 g
Salz
Pfeffer, grob gemahlener
4 große Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
4 EL Butter
1 EL Schnittlauch, in Röllchen geschnittener
4 Ei(er)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Schweineschnitzel leicht salzen und pfeffern. Die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken.

Je 2 EL Butter in einer Pfanne und einem größeren Topf erhitzen. In der Pfanne die Schnitzel von beiden Seiten jeweils ca. 5 - 6 Minuten braten. Im Topf die Zwiebeln in 8 - 10 Minuten leicht bräunen, dann kurz den Knoblauch dazugeben. Die Zwiebeln mit Salz und Pfeffer abschmecken, den Schnittlauch untermischen.

Die fertigen Schnitzel aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Nun die Eier als Spiegeleier in der Pfanne braten, leicht salzen und pfeffern. Zum Servieren die Zwiebelmasse auf den Schnitzeln verteilen und auf jedes ein Spiegelei legen.

Dazu passen knusprige Bratkartoffeln und knackiger Salat. Als Getränk ein kühles Blondes oder Schwarzes.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LostAngel1985

Hallo Sascha, ich freue mich, das dir das Rezept zugesagt hat. Die Menge an Zwiebel und Knoblauch ist ja Geschmackssache :) Knoblauch darf bei mir aber auch nicht zu knapp bemessen sein. Vielen lieben Dank für die gute Bewertung und den netten Kommentar. Liebe Grüße Kicky

17.12.2008 14:26
Antworten
Araq

Hallo, habe das Rezept auch mit Putenschnitzel zubereitet und - ich esse unheimlich gern Zwiebeln - mehr Zwiebeln und Knoblauch (etwa die doppelte Menge) genommen. Und wie soll ich sagen? Genial! Kroketten gab es bei mir als Beilage dazu. Das passt auch super. Viele Grüße, Sascha

17.12.2008 13:48
Antworten
LostAngel1985

Hallo Dietmar, freut mich das es euch geschmeckt hat... ich nehme gern putenschnitzel statt schwein.... und klar kann man auch Pellkartoffeln als beilage nehmen... Kapü oder Erbsenreis schmecken auch gut dazu. Liebe Grüße Kicky

26.10.2007 19:05
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ganz lecker.Man muß aufpassen,das man sich nicht übernimmt.Das Gericht ist sehr sättigend.Das kommt bei uns jetzt öfter auf den Tisch.Beim nächsten mal werden wir es mit Pellkartoffeln probieren. LG Dietmar

26.10.2007 14:11
Antworten