Lavash - Brot


Rezept speichern  Speichern

leckeres iranisches Fladenbrot

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 12.10.2007



Zutaten

für
1 EL Hefe (Trockenhefe)
125 ml Wasser, lauwarmes
65 ml Olivenöl
250 ml Milch
2 EL Zucker
2 TL Salz
560 g Mehl
½ Tasse Mohn
½ Tasse Sesam

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 20 Minuten
Die Hefe in lauwarmem Wasser auflösen und 15 Minuten ruhen lassen. Hefe, Milch, Öl samt Zucker und Salz in eine große Schüssel geben. Das Mehl langsam hinein rieseln lassen und gut umrühren. Den Teig auf einer bemehlten Unterlage 10 Minuten kräftig durchkneten bis er weich und geschmeidig ist.

In drei gleich große Teigbälle teilen. Eine Schüssel mit einigen Tropfen Öl einfetten und den Teig hinein legen. Mit einem Tuch bedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. Die 3 Teigbälle müssen danach etwa doppelt so groß sein.

Den Ofen auf 250 Grad vorheizen.

Auf einer bemehlten Fläche jeden Teigball mit einem Nudelholz zu einem sehr dünnen runden oder ovalen Fladen ausrollen oder mit den Händen zurecht ziehen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mohn und Sesam mischen, darüber streuen und leicht andrücken. Ca. 5-8 Minuten auf der mittleren Schiene des Ofens backen.

Heiß oder kalt servieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Steffi-Krüger

Super klasse! Da ist selbst meine Tochter, 6, begeistert. Ich habe einen Würfel Hefe genommen, aber bei mir klappt das nie mit dem "gehen"! Hat von der Größe trotzdem allemal gereicht. Werde es beim nächsten Mal och mal zum Grillen dazu machen. Super Rezept...Dankeschön!

26.05.2021 19:02
Antworten
aschpazi

Das aufgeblasene Brot auf dem Bild von Roxi_2012 ist kein Lavash. Es ist ein arabisches Fladenbrot, das man auch füllen kann. Bei echtem Lavash bilden sich keine zwei Schichten. LG aschpazi

23.05.2020 20:02
Antworten
schmoove

falls ich frische Hefe verwenden möchte, wieviel müsste ich nehmen?

27.12.2019 12:08
Antworten
ALeonhardt

Hallo, ich würde 1 Würfel nehmen. Der ist ja für 500g Mehl gedacht. Sollte dann auch so werden. Viel Erfolg LG annett

29.12.2019 15:31
Antworten
Kochfan50

Der Link ist wirklich der Hammer. Da merke ich immer wieder, welche Fähigkeiten ich einfach nicht habe und vermutlich auch nie erlernen werde.

10.03.2019 22:28
Antworten
Julschn

Hallo, das Foto ist von mir =) Allerdings ist mein Lavash nicht so weich geworden wie ich erhofft hatte, sondern eher knusprig. Sollte ich es vllt 1-2 min früher rausholen, damit es weicher ist? Ich befürchte nur immer, dass das Brot dann vllt noch nicht durch ist?! lg julia

10.05.2010 08:09
Antworten
ALeonhardt

Hallo Julia, das Brot sieht auf dem Foto doch ganz lecker aus. Du kannst es ruhig auch 5 min füher rausnehmen, also dann wen es goldbraun aussieht. Durch ist es auf jeden Fall, da es dünn genug ausgerollt (gezogen) ist. Versuch es ruhig noch einmal. Wenn es geschmacklich gut war, ist das Backen nur eine Frage der zeit bis Du es raus hast. lg annett

11.05.2010 09:00
Antworten
ALeonhardt

Hallo Julia, das Brot sieht auf dem Foto doch ganz lecker aus. Du kannst es ruhig auch 5 min füher rausnehmen, also dann wen es goldbraun aussieht. Durch ist es auf jeden Fall, da es dünn genug ausgerollt (gezogen) ist. Versuch es ruhig noch einmal. Wenn es geschmacklich gut war, ist das Backen nur eine Frage der zeit bis Du es raus hast. lg annett

11.05.2010 09:00
Antworten
vandarossi

Einfach nur lecker.Alle waren begeistert von dem Brot. Ich hatte zwar anfangs etwas Angst ob ich das so hinkriege, weil ich keine große Erfahrung hab was das Brot backen betrifft, aber war wirklich leicht nachzubacken. Kann ich nur weiterempfehlen. Liebe Grüße vanda

22.04.2010 21:37
Antworten
ALeonhardt

Hallo Vanda, Freut mich, dass es so gut angenommen wurde. Weiterhin viel erfolg beim Backen. Annett

26.04.2010 08:59
Antworten