Salat
Gemüse
Vorspeise
kalt
Sommer
Vegetarisch
Party
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Vegan
Snack
Herbst

Rezept speichern  Speichern

Quinoa Salat mit Möhre und Zucchini

Durchschnittliche Bewertung: 4.23
bei 89 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.10.2007 238 kcal



Zutaten

für
250 g Quinoa
2 m.-große Zucchini
4 m.-große Möhre(n)
½ Zitrone(n)
Olivenöl
Essig
Salz und Pfeffer
1 Knoblauchzehe(n)
Kräuter, frische nach Belieben Basilikum, Thymian, Petersilie
750 ml Gemüsebrühe

Nährwerte pro Portion

kcal
238
Eiweiß
7,47 g
Fett
8,47 g
Kohlenhydr.
32,53 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Quinoa waschen und kurz in Öl anbraten, dann mit 750 ml Gemüsebrühe ablöschen und 20 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Zucchini gut waschen und die Möhren schälen. Quinoa abgießen und abtropfen lassen. Die Möhren fein raspeln, die Zucchini mit Schale längs fein raspeln, nur die festen Bestandteile nehmen, die Kerne nicht mitverwenden; Zucchini und Möhren mit dem noch warmen Quinoa vermengen. Für die Marinade den Knoblauch durch die Knoblauchpresse drücken und mit dem Saft einer halben Zitrone vermengen. Die Kräuter fein hacken und dazugeben. Alles behutsam vermischen und mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und Essig abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

stefsens

Hallo:-) danke für diese Idee. Hatte noch einen Rest Kichererbsen und eine Tomate. Passt auch sehr gut. Gibt es sicher öfter.

19.07.2019 15:06
Antworten
Amarna

Klingt gut - werde ich auch so ausprobieren!

17.08.2019 15:08
Antworten
MelHobbybaeckerin

Ich habe den Salat heute zum 1. Mal gemacht. Schmeckt recht gut, mir fehlt jedoch ein wenig der "frische" Effekt. Werde beim nächsten Mal Tomaten hinzufügen, dann könnte das ein Highlight werden! Danke für das Rezept!

11.04.2019 16:33
Antworten
vivianheiler

Habe noch einen Rest Paprika mit reingeschnitten. Außerdem habe ich alles von der Zucchini mit reingemacht. Schmeckt sehr lecker! Bild habe ich auch hinzugefügt ☺️

07.04.2019 15:18
Antworten
Amarna

Ich mag Paprika auch sehr gerne darin, am liebsen roten, ganz fein geschnitten. Leider hasst meine Tochter Paprika und dann muss ich ihn separat untermischen.

08.04.2019 16:44
Antworten
Jorianna

hm .. kann mir jemand sagen, was Quinoa ist?! ich hab das noch nie gehört. is das sowas ähnliches wie ebly?!??

29.07.2008 07:56
Antworten
Amarna

Ich habe zwar keine Ahnung, was "ebly" ist, aber hier steht, was Quinoa ist: http://de.wikipedia.org/wiki/Quinoa

29.07.2008 17:11
Antworten
Makeba

Ich hab das Rezept heute ausprobiert und als Beilage zu einem asiatisch angehauchten Gericht gereicht. Uns hat der Salat richtig gut geschmeckt, da das Gemüse noch recht knackig ist und der Geschmack schön frisch. Allerdings habe ich mir die Arbeit gespart, die Kerne aus den Zucchini zu entfernen. Und ich habe das Getreide vorher gründlich in HEISSEM Wasser gewaschen (das soll die Bitterstoffe nehmen). Das gibts bei uns bestimmmt noch das ein oder andere Mal.

02.03.2008 20:21
Antworten
Amarna

Das freut mich aber, daß es Euch geschmeckt hat! Klar, mit heißem Wasser waschen; ich denke, das mit den Zucchini Kernen ist Geschmacksache und hängt auch stark von der Größe der Zucchini ab. Ich liebe diesen Salat besonders im Sommer als Grillbeilage, weil es sich etwas vom üblichen Kartoffelsalat oder Tomaten-Mozarella abhebt.

02.03.2008 21:11
Antworten
s_kroete

Es ist richtig. Quinoa gut zu waschen um mögliche Bitterstoffe zu entfernen. Aber Quinoa ist KEIN Getreide! Dies nur zur Info, weil es häufig verwechselt wird.

04.09.2012 10:11
Antworten