Pappardelle nach toskanischer Art


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Breite Nudeln mit Schweinemett und Riesenbohnen

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 11.10.2007



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Grieß (Hartweizengrieß)
1 Ei(er)
½ TL Salz
3 EL Olivenöl
Wasser

Für die Sauce:

150 g Mett
250 g Kirschtomate(n)
1 Dose Bohnen, weiße große( Fagioli bianchi di spagna, 400 g)
1 Knoblauchzehe(n)
2 Zweig/e Rosmarin
Salz
Olivenöl
½ Tasse Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 15 Stunden Gesamtzeit ca. 15 Stunden 45 Minuten
Aus den Teigzutaten einen Nudelteig herstellen, in ein sauberes Geschirrtuch oder Frischhaltefolie wickeln und unter einer Porzellanschale mindestens eine Viertelstunde ruhen lassen. Mit der Nudelmaschine oder dem Wellholz dann den Teig dünn auswellen (am besten Stufe 7 oder 8) und breite Bandnudeln schneiden. Etwas bemehlen, damit sie nicht zusammenkleben und leicht antrocknen lassen.

Während die Nudeln trocknen, die Sauce zubereiten. Aus dem Schweinemett kleine Bällchen rollen, etwa so groß wie die Bohnen, in einer hohen Pfanne Olivenöl heiß werden lassen und die Bällchen anbraten. Die Kirschtomaten evtl. anschneiden und im ganzen zu dem Schweinemett geben, andünsten. Mit Wasser ablöschen, in Scheiben geschnittene Knoblauchzehen dazugeben,salzen. Die Hitze etwas zurücknehmen und ca. eine Viertelstunde köcheln lassen. Die Tomaten bei Bedarf mit dem Kochlöffel zerdrücken.

Salzwasser für die Nudeln aufsetzen, kurz bevor es kocht, gewaschene Rosmarinnadeln und die abgetropften Bohnen zur Sauce geben. Die Nudeln in das Wasser geben und nur kurz kochen lassen. Abgießen, mit der Sauce mischen und auf Teller geben.

Das Gericht serviert man ohne Parmesankäse und am besten schmeckt ein kräftiger Rotwein aus der Toskana ( Chianti) dazu.

Natürlich kann man auch gekaufte Pappardelle nehmen, mit selbstgemachter Pasta wird es allerdings zu etwas Besonderem.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiammi

Hallo, hab etwas experimentiert und aus deinen Rezeptangaben für die pappardelle cavatelli lunghi gemacht. Hat sehr gut funktioniert. Ciao Fiammi

30.04.2014 07:25
Antworten