Börek


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Yufkablätter mit Rinderhack-Feta-Füllung

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
 (150 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 11.10.2007



Zutaten

für
1 Pkt. Yufka-Teigblätter (24 Stück)
300 g Rinderhackfleisch
1 Pck. Feta-Käse
2 Knoblauchzehe(n)
½ Bund Petersilie
1 Zweig/e Thymian
1 TL Salz
etwas Pfeffer aus der Mühle
etwas Pul Biber
2 EL Olivenöl zum Ausbacken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Hackfleisch in einer beschichteten Pfanne unter Wenden anbraten. Thymianblätter vom Stiel entfernen, zusammen mit der Petersilie klein hacken. Knoblauch durchpressen. Salz, Pfeffer, Knoblauch und gehackte Kräuter zum Hackfleisch geben. Feta-Käse zerbröckeln und über das Hackfleisch geben, untermischen. Die Hackfleischmischung auskühlen lassen.

Yufkablätter leicht befeuchten und in Dreiecke schneiden. Auf die Breitseite jedes Dreiecks einen Esslöffel Hackfleischmischung geben, die Ränder einschlagen und von der breiten Seite her aufrollen, die Ränder mit Wasser bestreichen zum "Zusammenkleben".

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Die Börekröllchen nacheinander darin von allen Seiten goldbraun braten.

Das Gericht kann (z. B. für eine Party) prima vorbereitet werden. Die Börekröllchen soweit fertig machen und dann frisch ausbacken. Börek schmeckt aber auch kalt sehr gut (z. B. zum Mitnehmen oder für ein Buffet)

Dazu gibt es bei uns Tzatziki und frisch aufgeschnittenes Gemüse (Tomaten, Gurken, Paprika) oder einen Salat.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

marion_nouvertne

sorry.. welche teigblätter nimmst du her.. ? Yufka?? erbitte kurze Info.. denke das ist eine Blätterteigart .. Strudelteig.. oder so.. kann das sein.. für die schnelle aber frische und kräftige Küche ein Genuss..

16.05.2022 23:18
Antworten
Simone32

Hallo, beim Türken oder in gut sortierten Supermärkten gibt es entweder Yufka-Teig in einem großen Stück - das man sich zurechtschneiden muss oder schon spezielle dreieckige Yufkablätter, sind glaube 24 Stück drin... Yufka ist NICHT das selbe wie Blätter- oder Strudelteig. Man kann Yufka-Teig auch selbst herstellen, habe ich aber noch nie gemacht: https://www.chefkoch.de/rezepte/2007531325498122/Yufka-Teig.html LG Simone

17.05.2022 03:18
Antworten
uwerothley

Hallo, kann man auch Blätterteig/Strudelteig verwenden?

17.04.2021 19:13
Antworten
küchen_zauber

Superlecker! Ich habe das erste Mal Börek gemacht und sie sind super geworden. Allerdings hatte ich etwas mehr Hackfleisch und weniger Yufkablätter. 20 Stck, mehr waren nicht in der Packung. 2 EL Olivenöl haben zum Braten aber nicht gereicht. Das gab es nicht zum letzten Mal! Danke fürs Rezept!. LG

21.08.2019 20:53
Antworten
tig

Sehr lecker. Habe die Füllung zusätzlich mit etwas Kreuzkümmel gewürzt und die Röllchen in reichlich Fett ausgebacken. So etwas gibt es schließlich nicht jeden Tag, da darf es schon einmal ein wenig fettig sein. Gut auf Küchentüchern abgetropft, bleibt nicht sehr viel Fett haften. LG tig

19.07.2019 21:09
Antworten
souzel

Hallo Simone, Dein Rezept habe ich letzt Woche ausprobiert. Die Füllung ist sehr sehr lecker. Leider sind mir die Yufka-Blätter trotz Deines Tips "mit Wasser anfeuchten""eingerissen, denn ich hatte nur große Blätter im Geschäft gefunden, die ich zurechtschneiden musste, die kleinen waren ausverkauft. So sahen die Röllchen etwas eigenwillig aus, was aber dem Geschmack keinen Abbruch tat. Auf jeden Fall werde ich dieses Rezept noch einmal probieren. Vielen Dank! LG souzel

20.03.2008 14:44
Antworten
Simone32

Hallo Souzel, freut mich, daß Dir mein Rezept geschmeckt hat. Ja Yufka-Blätter zurechtschneiden ist problematisch, und die kleinen dreieckigen sind in den Geschäften immer als erstes weg. Da sie aber relativ lange haltbar sind, habe ich immer eine Packung als Vorrat im Kühlschrank liegen vorallem kann man auch mit der Füllung variieren..... LG Simone

20.03.2008 14:48
Antworten
harris

Hallo Simone! Heute abend gab es Börek mit deiner Füllung (mal was Neues!) und es hat super geschmeckt. Ist schon notiert als Bewirtung beim nächsten Spieleabend - damit kann man punkten!! LG Harris

02.03.2008 20:37
Antworten
eidechse69

Hallo! Habe dieses Rezept nun für Silvester getestet.Bin begeistert.Selbst meine Kinder haben gut gegessen, daher 5 Sterne!!! Silvester kann kommen! Lg eidechse

19.12.2007 22:41
Antworten
Simone32

Hallo Eidechse, vielen Dank für die gute Bewertung. :-) und viel Spaß beim Silvester-Feiern. LG Simone

20.12.2007 09:40
Antworten