Bewertung
(140) Ø4,46
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
140 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.10.2007
gespeichert: 9.349 (9)*
gedruckt: 28.533 (40)*
verschickt: 364 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 30.09.2006
9.660 Beiträge (ø2,36/Tag)

Zutaten

1 Pkt. Yufka-Teigblätter (24 Stück)
300 g Rinderhackfleisch
1 Pck. Feta-Käse
Knoblauchzehe(n)
1/2 Bund Petersilie
1 Zweig/e Thymian
1 TL Salz
 etwas Pfeffer aus der Mühle
 etwas Pul Biber
2 EL Olivenöl zum Ausbacken
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Hackfleisch in einer beschichteten Pfanne unter Wenden anbraten. Thymianblätter vom Stiel entfernen, zusammen mit der Petersilie klein hacken. Knoblauch durchpressen. Salz, Pfeffer, Knoblauch und gehackte Kräuter zum Hackfleisch geben. Feta-Käse zerbröckeln und über das Hackfleisch geben, untermischen. Die Hackfleischmischung auskühlen lassen.

Yufkablätter leicht befeuchten und in Dreiecke schneiden. Auf die Breitseite jedes Dreiecks einen Esslöffel Hackfleischmischung geben, die Ränder einschlagen und von der breiten Seite her aufrollen, die Ränder mit Wasser bestreichen zum "Zusammenkleben".

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Die Börekröllchen nacheinander darin von allen Seiten goldbraun braten.

Das Gericht kann (z. B. für eine Party) prima vorbereitet werden. Die Börekröllchen soweit fertig machen und dann frisch ausbacken. Börek schmeckt aber auch kalt sehr gut (z. B. zum Mitnehmen oder für ein Buffet)

Dazu gibt es bei uns Tzatziki und frisch aufgeschnittenes Gemüse (Tomaten, Gurken, Paprika) oder einen Salat.