Straußensteaks mit Kräuterkruste


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.9
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 10.10.2007 541 kcal



Zutaten

für
4 Steak(s) vom Strauß
125 g Butter
1 EL Rosmarin
1 EL Thymian
1 EL Petersilie
1 Knoblauchzehe(n)
2 EL Parmesan
60 g Semmelbrösel
Salz und Pfeffer
1 EL Öl, zum Anbraten

Nährwerte pro Portion

kcal
541
Eiweiß
37,96 g
Fett
37,91 g
Kohlenhydr.
11,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Den Knoblauch pressen und die Petersilie hacken.
Die weiche Butter in einer Schüssel verrühren. Knoblauchzehe, Petersilie, Parmesan, Semmelbrösel und die restlichen Kräuter mit der Butter vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und etwa 1/4 Stunde ruhen lassen.

Die Steaks im Öl anbraten, bis sie die gewünschte Garstufe beinahe erreicht haben. Dann mit der Butter-Kräutermischung dick bestreichen und im Backofen ca. 4 Minuten gratinieren.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

agnusdie

tolles Rezept, danke für die Idee! Bei mir gab es ein Nudel-Waldpilz-Gratin dazu. Ich habe noch eine Sauce dazu gemacht (Straußensteaks in Butter angebraten, Tomatenmark im Bratfett anschwitzen, mit einem Schuss Fleischbrühe ablöschen, einen Schuß Sahne einrühren, mit Balsamico und Preiselbeergelee abrunden, kurz einkochen). Foto folgt!

30.11.2014 14:26
Antworten
sahnesarah

tolles Rezept! Ich hab aber wegen meiner Milchallergie den Parmesan weggelassen und die Butter mit Kokosfett(ungehärtet) ersetzt, war trotzdem sehr lecker! Eine etwas leichtere Variante ;)

27.06.2011 16:53
Antworten
Nonny_SA

Hallo :-) Ich muss sagen dafür das es so einfach zu machen ist war es doch sehr gut :-) ich habe ein Bild gemacht wie die Steaks bei mir aus dem ofen kamen , ich muss aber sagen das in meinen fall ich eine hühner brust mit hinzugelegt hatte die passte noch rein :-) , ich denke auch das die "kruste" nicht zu großzügig aufgetragen werden sollte , aber die mischung ist hier sehr gut angekommen ! danke vielmals für das rezept und schöne grüße aus Südamerika Nonny

27.06.2010 02:57
Antworten
jüsial

Fleisch war lecker, aber die Kruste wurde von allen Essern abgekratzt, die schmeckte garnicht.

03.04.2010 07:52
Antworten
vwlissy

Hallo und frohe Weihnachten. Dieses Rezept ist der Hammer, megalecker!! Göga gibt sogar 5 * . Die Kräuterkruste werde ich in Zukunft auch bei anderen Steaks probieren. Ich habe die Steaks ca. 2 Min. pro Seite angebraten und dann im Backofen (Grillfunktion) gut 5 Min. gratiniert. Sie waren doch recht groß/dick. Für die Kruste habe ich TK-Kräuter genommen( logisch aus dem eigenen Garten), somit war die Butter auch gleich wieder fest. Liebe Grüße aus Ostfriesland.... Elisabeth

24.12.2009 23:40
Antworten
Katlyn

Hi Nüssli, ich habe das Rezept ohne Semmelbrösel zubereitet und nur 100 g Butter für 800g Straussenfilets benötigt. Auch am nächsten Tag - nochmal im Backofen mit 4 EL Gemüsebrühe durcherhitzt- waren die Filets (Steaks) wirklich sehr, sehr lecker Grüße, Katlyn

23.10.2009 22:16
Antworten
Tuana04

Hallo, uns hat es sehr gut geschmeckt und alles war aufgegessen. Wegen so viel Butter ist das Gericht schon Kalorienbombe. die Hälfte von der Butter-Kräutermischung ist übrig geblieben, obwohl ich auf die Steaks großzügig verteilt habe. Den Rest habe ich eingefroren, mal schauen, ob es klappt, wenn ich es auftaue. Grüße Tuana

04.08.2009 18:50
Antworten
chrissi358

Habe gestern die Straußensteaks gemacht, war echt super lecker! Die Kräuterkruste war super lecker, eine sehr gute Mischung! Werde ich bestimmt wieder einmal machen - und absolut empfehlenswert! Lg, Chrissi

05.04.2008 18:42
Antworten
vbaustelle2

Super Rezept !!! So mache ich meine Straußensteaks auch immer, einfach super, auch der Rosmarien ist meiner Meinung nach genau richtig dosiert. Zu den Steaks gibt es bei mir meisetens noch einen Salat und frisches Baguette mit selbst gemachter Knoblauch-Kräuterbutter. Ich kann das Rezept so wie es ist nur wieter empfehlen. LG vbaustelle2

09.01.2008 14:53
Antworten
schnuppimaus2000

Hallo Nüssli, ich habe gestern die Straußensteaks nach Deinem Rezept ausprobiert: Es ist super geworden! Die Steaks waren absolut saftig und zart. Auch die Kruste war sehr lecker, allerdings hat mir der Rosmaringeschmack ein wenig hervorgestochen. Das nächste Mal wird es weniger Rosmarin geben. Danke Schnuppimaus

15.10.2007 07:39
Antworten