Dips
einfach
fettarm
ketogen
Lactose
Low Carb
Party
Saucen
Schnell
Snack
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fettarmer Kräuterdip

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 10.10.2007 1394 kcal



Zutaten

für
500 g Frischkäse, fettarmer
100 ml Milch, fettarme
1 TL Knoblauchgranulat
1 ½ TL Kräutersalz
1 TL Pfeffer
5 EL Kräuter nach Wahl, gemischte (TK)
1 Zwiebel(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
1394
Eiweiß
50,04 g
Fett
122,00 g
Kohlenhydr.
25,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Zwiebel schälen und ganz klein hacken oder pürieren.

Bis auf die Milch nun alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem fettarmen Frischkäse vermengen. Zum Schluss nun noch die Milch zum Verdünnen hinzugeben und fertig ist der Dipp.

Wer den Dipp etwas weicher mag, kann die Menge der Milch variieren.

Tipp: Wir servieren den Dipp immer zu einer Rohkostplatte oder zu geröstetem Toast.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

omaskröte

Hallo, danke für das Rezept war sehr lecker und dann noch fettarm. LG Omaskröte

07.10.2018 12:53
Antworten
Kater-Malou

Mmh!!! Sehr lecker! Und schnell gemacht. Ich fand die Zwiebelmenge genau richtig, aber das kann ja jeder nach eigenem Geschmack machen. Und ich habe eine Zehe frischen Knoblauch rangemacht. Vielen Dank für das Rezept. Malou

09.08.2017 16:48
Antworten
kerstin-eigi

Generell ein feiner dipp, aber die Zwiebeln sind auf die Menge doch seeeehr intensiv

23.02.2017 12:19
Antworten
keksine123

Sehr leckerer Dip, allerdings fand ich eine Zwiebel zu stark. Beim nächsten Mal werde ich nur 1/4 oder 1/2 ran machen oder nur klein schneiden und nicht pürieren.

25.05.2016 19:02
Antworten
Wuppi23

Hallo Fidinski, auch wenn die Antwort jetzt wohl zu spät kommt: Man kann grundsätzlich alle Kräuter, egal ob frisch oder TK verwerten. Was auch zu Ofenkartoffeln schmeckt ist z.B. klein geraspelte frische Paprika oder frische Lauchzwiebeln die man in den Dipl einrührt. ich hoffe das euch der Dip geschmeckt hat. Danke Ellen für die schnelle Antwort

13.11.2015 09:26
Antworten
Bea7

Habe diesen Dip am Wochenende gemacht, dazu noch 2 andere Dips. Aber dieser isr am schnellsten weg gegangen. Wirklich super lecker!!! Danke für das tolle rezept!!!

24.01.2011 11:51
Antworten
Wuppi23

Gern geschehen:-) Das freut mich, das der Dip so gut angekommen ist.

31.10.2011 23:03
Antworten
manuela-one

Hallo, bedarf nicht vieler Worte - einfach lecker !!! Dazu gab es Babykartoffeln. LG Manuela

03.06.2009 14:29
Antworten
geut

Hallo Wuppi23! Bin begeistert von Deinem Dip! Auch die Kids mochten es und meinten mit Pellkartoffeln ist es ein super Mittagessen. LG geut

02.11.2007 18:03
Antworten
Wuppi23

Hallo geut, das freut mich zu hören. Lasst es Euch weiterhin schmecken..... LG Wuppi

02.11.2007 20:27
Antworten