Camping
Deutschland
einfach
Eintopf
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Schmoren
Sommer
Studentenküche
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kartoffelgulasch

Genug Baguette dazu reichen. Der Topf wird leer werden, garantiert

Durchschnittliche Bewertung: 3.76
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 10.10.2007



Zutaten

für
2 Zwiebel(n), rote
1 kg Kartoffel(n), mehlig kochende
150 g Möhre(n)
600 g Paprikaschote(n), rot, grün und gelb
400 g Porree
2 Knoblauchzehe(n)
1 Bund Majoran
1 EL Öl (Rapsöl)
2 EL Paprikapulver, edelsüß
3 EL Tomatenmark
1 TL Cayennepfeffer
3 EL Crème fraîche, evtl. mehr
2 EL Zitronensaft
Salz und Pfeffer, frisch gemahlener

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Zwiebel abziehen und würfeln. Kartoffeln und Möhren schälen und in Würfel schneiden. Die Paprikaschoten waschen und halbieren. Die Trennwände und die Kerne entfernen und die Paprika in Würfel schneiden. Porree putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Knoblauch abziehen und fein hacken. Majoran waschen und trocken schütteln.

In einem weiten Topf das Öl erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch, Kartoffeln, Möhren und Paprika zugeben und bei mittlerer Hitze unter Rühren etwa 8 Minuten anbraten. Die Hälfte der Majoranzweige, Paprikapulver, Tomatenmark und Cayennepfeffer unterrühren und etwa 1 Minute weiter braten. Porree und ½ l Wasser zugeben und in geschlossenem Topf 20 Minuten schmoren.

Vom restlichen Majoran in der Zwischenzeit die Blätter abzupfen und grob hacken. Crème fraîche unter das Kartoffelgulasch rühren. Die majoranzweige herausnehmen, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und mit dem gehackten Majoran bestreuen. Wer mag, gibt noch einen Löffel Crème fraîche zum Schluss aufs Gulasch.


Variante:
Schön kräftig, aber auch fettreicher: zuerst 150 g Speckwürfel im Topf anbraten. Herausnehmen, dann das Gemüse anbraten und wie beschrieben weiterarbeiten. Der Speck kommt zum Schluss wieder dazu.

Tipp: Nicht scharf genug? Dann einfach noch eine rote Chilischote in Ringen mit anbraten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Metalbimbi

Lecker, lecker, lecker! Kommt in meine Rezeptsammlung :)

06.03.2015 16:12
Antworten
Pupser69

hab dein Kartoffelgulasch nachgekocht. Super lecker.Sehr zu empfehlen. LG PUPSI

13.12.2011 18:46
Antworten
Jacky5017

Hallo, wirklich ein gutes und leckeres Rezept. Hab allerdings Pilze anstatt der Paprikaschoten verwendet und noch Wienerwürstchen dazu getan. War wie gesagt sehr lecker und wird es sicher noch mal geben. lg Jacky

24.10.2011 16:58
Antworten
elizabethbennet

Endlich ein gutes vegetarisches Erdäpfelgulaschrezept, JUHU! :) Ich mach mich sofort ans kochen, vielen Dank! Alles Liebe Elizabeth

05.11.2010 14:38
Antworten
Ribara

Hallo, ich habe das Gulasch neulich ausprobiert und war echt begeistert. Das wird es auf jeden Fall wieder geben. LG Ribara

03.02.2009 12:28
Antworten
fridoline

Hallo alipajo! Speck,Chilli sowiso,aber "Debreziner"oder 300 gr. "geräuchrte "Dürre"(gibts vermutlich nur in Österreich.) Damit wirt Dein Kortoffelgulasch zum Hit! PS.:Bei Gulasch nehme ich immer Schmalz. L.G. fridoline

19.12.2008 13:41
Antworten
sp1904

Hallo! Heute hatten wir wieder Lust auf ein schnelles, einfaches u deftiges Eintopf-Gericht u sind auf dieses hier gestoßen. Wir haben den Tipp mit dem Speck u den Chilis befolgt, zudem haben wir noch 2 EL Kümmel grob zerstoßen u dazu getan, sowie zusätzlich zum Majoran Petersilie gehackt u untergerührt! Wunderbar leicht zuzubereiten, schmackhaft u optisch auch nicht unansprechend =) Sehr sättigend u herzhaft, dazu hatten wir Bauernbrot. Viele Grüße Sabrina

18.09.2008 19:42
Antworten
linguine

Hallo, sehr lecker!! Habe nicht die genauen Mengenangaben an Gemüse dagehabt, sondern das genommen, was der Kühlschrank so hergab. Außerdem hab ich noch ein Glas Würstchen reingeschnitten. Genau das Richtige für kalte Herbst- und Wintertage. LG lin

22.10.2007 23:14
Antworten