Salat
Fleisch
Gemüse
Nudeln
Italien
Europa
Pasta
Party
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
kalorienarm
fettarm
Snack
Frühling
Reis- oder Nudelsalat
Diabetiker
Eier oder Käse
Camping
Gluten
Salatdressing
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Bärlauch - Nudelsalat

wie Frühling in Italien, schnell gemacht, außerdem leicht und fettarm

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 09.10.2007 450 kcal



Zutaten

für
500 g Nudeln, nach Wahl (z. B. Farfalle) und etwas Olivenöl
500 g Kirschtomate(n)
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
200 g Parmaschinken
200 g Spargel
2 Mozzarella Light

Für das Dressing:

400 g Joghurt, fettarm
4 EL Pesto (Bärlauchpesto, eicht selbstgemacht, siehe CK - Datenbank)
1 Schuss Zitronensaft
Zucker oder Süßstoff
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Nährwerte pro Portion

kcal
450
Eiweiß
22,33 g
Fett
17,03 g
Kohlenhydr.
50,94 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Nudeln wie gewohnt "al dente" kochen (ziehen im Dressing noch nach), mit wenig Olivenöl beträufeln und abkühlen lassen. Die Cocktailtomaten waschen und halbieren, Frühlingszwiebeln in Ringe, Parmaschinken in Streifen, gekochten Spargel in 2 cm Stücke, Mozzarella in Würfel schneiden. Alles in eine große Schüssel füllen.

Für das Dressing den Joghurt mit dem Pesto verrühren und mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken.

Gründlich vermischen und genießen!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbykochen

Hallo, Sehr lecker alleine das Dressing. Ich habe viel mehr Spargel genommen, ansonsten nach Rezept. Das Dressing ist einfach nur lecker! Liebe Grüße Hobbykochen

07.06.2019 21:42
Antworten
Padora

Uns sagt der Salat nicht zu. Der Spargel kommt in der Kombi mit Frühlingszwiebeln und Bärlauch gar nicht mehr zur Geltung. Ich hatte schon weniger Frühlingszwiebel genommen, aber die war immer noch zu dominant. Die Idee mit dem Dressing gefällt mir allerdings, das werde ich mit Sicherheit zu anderen Gelegenheiten machen

13.04.2019 18:08
Antworten
schnucki25

sehr lecker,da ich ihn zum grillen dazu gemacht habe ....habe ich den Schinken weg gelassen da es ja Fleisch dazu gibt😉. Und den Spargel habe ich angebraten mag ich persönlich lieber als gekocht.wird es auf alle Fälle wieder mal geben. LG

12.05.2018 17:29
Antworten
Liesebeth81

Unfassbar lecker, obwohl ich bisher kein Bärlauch-Pesto auftreiben konnte und ihn immer mit Basilikum-Pesto gemacht habe.. kommt immer und überall gut an. Top!

03.04.2018 21:10
Antworten
We56Mue

Ich frag mich nur was der Nudelsalat in der Rubrik Diabetiker verloren hat.

23.03.2018 22:52
Antworten
simwald

Hallo! Habe den Salat vorige Woche zubereitet. Er war sehr lecker. Habe den Spargel aus dem Glas und Artischocken aus dem Glas (natur) genommen. Hat super geschmeckt. Das nächste mal nehme ich mehr von dem Pesto (der Geschmack war nicht so da). LG simwald

07.05.2015 07:54
Antworten
kastl

Hallo BWestner, frisches Bärlauch-Pesto hat auf seine Verwertung gewartet und da kam Dein Rezept gerade des Weges. Bei uns waren heute tagsüber 30°C und da war die Möglichkeit, etwas "Kaltes" auf die Teller zu bringen, genau das Richtige! Ich habe den Salat vor dem Servieren noch eine reichliche Stunde durchziehen lassen - alle waren begeistert vom kräftigen Geschmack. Spätestens in der nächsten Bärlauch-Saison machen wir den Salat wieder. Vielen Dank für das Rezept! LG kastl

11.05.2012 20:29
Antworten
Kashalia

Hmmm ich hatte ja Landschinken genommen, da hatte ich das Problem nicht.... Vielleicht liegts ja am Parmaschinken?

15.05.2010 01:57
Antworten
Sanja201

Hallo, bei uns gab es den Salat gestern als Grillbeilage. Ich habe weniger Zwiebeln genommen und "normalen" Joghurt & Mozzarella (d.h. nicht die fettarme Variante). Der Salat war wirklich sehr lecker, nur die Menge an Tomaten werde ich das nächste mal erhöhen. Was mich verwundert hat war, dass der Schinken im Salat unapetittlich grau geworden ist nach einer Weile - hat dem Geschmack aber nicht geschadet. Ich frage mich nur, woran das lag. LG Sanja

10.05.2010 11:08
Antworten
Kashalia

Wenn ich 10 Sterne geben könnte, würde ich das machen :) Der Nudelsalat war wirklich sehr lecker. Ich habe allerdings Spargel aus dem Glas genommen (wollte wegen 200g keinen frischen kaufen), Landschicken anstatt Parmaschinken (Parma war mir etwas zu teuer), Bärlauchpesto aus dem Glas und normalen Mozzarella (aus Meckergründen meines Freundes ;)) Aber er hat wirklich super lecker geschmeckt. Mein Freund war auch begeistert davon, hab dann noch meinem Dad was zum probieren gegeben und auch der fand ihn richtig lecker. Den wirds ab jetzt sicherlich öfters geben bei uns! Kann ich nur empfehlen.

04.05.2010 13:49
Antworten