Backen
einfach
Frucht
Käse
Schnell
Snack
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bert im Schlafrock

unsere Antwort auf frittierten Camembert

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 09.10.2007



Zutaten

für
1 Pkt. Blätterteig (Kühlregal, alternativ auch TK)
2 Camembert(s) je 125 g
1 Dose Birne(n), halbierte, abgetropfte
n. B. Preiselbeeren
etwas Kondensmilch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Den Blätterteig aufrollen und der Breite nach in 4 Streifen teilen. Die Camemberts halbieren und jede Hälfte in ca. 3 - 4 Scheiben schneiden. Das Randstück dabei nicht verwenden. Die Birnenhälften in jeweils ca. 5mm dicke Scheiben schneiden.

Die Scheiben eines halben Camemberts auf die vordere Hälfte eines Blätterteigstreifens legen. Je nach Geschmack ca. 1-2 TL Preiselbeermarmelade darauf verteilen und zum Schluss die Birnenscheiben auflegen. Den Blätterteigrand der vorderen Hälfte, also rund um die Auflage, mit Kondensmilch einpinseln und die hintere Hälfte des Blätterteigs überklappen. Sehr gut festdrücken - falls viel Rand übersteht, noch einmal umschlagen. Nach Belieben den Rand noch mit Gabelzinken eindrücken - das Auge isst mit - und mit einem Messer den Blätterteig ca. 3-mal bis 4-mal diagonal leicht einschneiden und noch einmal komplett mit Kondensmilch bestreichen. Auf ein vorbereitetes Backblech legen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ein_Teller_Nudeln

Sehr leckeres Rezept! Mein Mann und ich sind begeistert von der Idee. Allerdings habe ich frische Birnen verwendet und die Preiselbeeren als Dip benutzt, da es uns ansonsten zu süß gewesen wäre. Als Beilage hatten wir Feldsalat Gibt's bei uns auf jeden Fall öfter :)

04.12.2014 17:18
Antworten
Goodfeels

Hallo Annette, gestern habe ich Euren Bert ausprobiert. Es gibt 4* weil das Lager geteilt war: meiner Männer fanden den Bert perfekt - mir war er viel zu süss (ich esse lieber deftig). Der Tip mit dem Tomatensalat (Gabys Tomatensalat hier aus der DB) hat mir das Essen gerettet, weil ich mit dem Sud die Süsse etwas abschwächen konnte ;-) Allerdings wird er sicher wieder in dieser Form auf den Tisch kommen - für meine Männer im Original, für mich dann pikant belegt. Vielen Dank und herzlichen Gruss sagt Bille

08.03.2009 10:25
Antworten
karos-mami

Hallo Bille, also Soße würde ich überhaupt nicht empfehlen. Wenn Ihr Preiselbeeren mögt, würde ich die großzügig dazu empfehlen. Als Salat würde ich einen Tomatensalat vorschlagen. Liebe Grüße Annette

03.03.2009 18:47
Antworten
Goodfeels

Hallo Karos-Mami, was würdest Du denn an Beilage / Salat zu Eurem Bert empfehlen? Evtl. auch eine Sosse? Für Info dankt mit herzlichem Gruss, Bille

03.03.2009 17:50
Antworten