Holunder - Likör


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.44
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 08.10.2007 3682 kcal



Zutaten

für
2 Liter Saft (Holunderbeerensaft)
1 Liter Wasser
1 Pck. Vanillinzucker
¼ Liter Rum, 54 %
500 g Zucker
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
3682
Eiweiß
0,00 g
Fett
0,00 g
Kohlenhydr.
766,98 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Holundersaft, Wasser, Zucker und Vanillinzucker aufkochen und wieder abkühlen lassen. Den Rum zugeben und in Flaschen abfüllen.

Der Likör ist sofort trinkbar, schmeckt aber immer besser je länger man ihn lagert. Mit einer echten Vanilleschote wird der Likör geschmacklich noch besser.

Holunderbeerensaft aus dem Dampfentsafter, also ohne Wasserzugabe bei der Saftgewinnung verwenden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sylt75

Sehr lecker und einfach zuzubereiten. Gibt es bestimmt mal wieder. Ein Foto ist unterwegs. 🍡🥙🥩🎂🥖🍻🥕🥒🥂🦐🍭🍻🍋

01.09.2021 11:44
Antworten
Sandasch

Anstatt Vanillezucker nehme ich die Schale einer Vanilleschote und koche diese mit, gibt ein besseres Vanillearoma als mit dem Zucker :)

14.06.2016 10:08
Antworten
norddeutsch

Wow. Habe gerade den Likör vom letzten Jahr geöffnet. Hat jetzt Kohlensäure ähnlich wie ein Sekt (ein bisschen weniger). Einfach super lecker. Vielen Dank für das Rezept ☺

07.09.2014 19:49
Antworten
norddeutsch

Wir sind gerade fertig geworden mit dem Likör. Die Verköstigung der Reste war schon sehr lecker. Bin mal gespannt wie er schmeckt wenn er gereift ist.

13.09.2013 22:33
Antworten
karottenstix

Habe gestern den Likör hergestellt. Leider habe ich nicht ganz genau alle Flüssigkeiten abgemessen. Nun bin ich ein wenig verunsichert, dass der Likör nicht besonders süß ist und auch nur mässig nach Alkohol schmeckt. Könnt ihr mir sagen, ob ich da völlig daneben liege mit meiner Dosierung? Vielen Dank. Grundsätzlich scheint der Lkör gut zu schmecken, also keine pappige, hochprozentige Geschichte, was bei einer anstehenden Erkältung durchaus empfehlenswert ist.

10.09.2013 14:46
Antworten
vetti

Hallo alesia! Warum kommt denn noch 1 l Wasser dazu? Ist es nicht viel aromatischer, je konzentrierter der Saft ist? Der Rum verdünnt ja auch nochmal? Vielen Dank, vetti

28.09.2012 10:25
Antworten
alesia

Hallo vetti, wenn man den Holunder selber entsaftet schmeckt er schon sehr streng, fast bitter, den kannst du nicht mit gekauftem vergleichen. Liebe Grüße alesia

01.10.2012 23:50
Antworten
becca78

Habe diesen Likör soeben mit einem Rest Holundersaft (aus dem Entsafter) zubereitet. Mangels Rum habe ich auf Obstler zurückgegriffen und gleich abgeschmeckt. Sehr lecker! Danke! Am Wochenende werde ich den Likör mal mit Sekt aufgegossen probieren...

17.09.2012 17:29
Antworten
desertordessert

ich habe dieses Rezept gestern abend angesetzt und eben fertig gestellt. hatte nur 40% rum hier und habe daher einfach 400ml genommen. Wie lange ist dieser Liquoer haltbar und muss er in den Kuehlschrank. Schmeckt uebrigens lecker. kann mir dies im Winter, heiss im tee oder so gut vorstellen. Danke!

18.09.2008 14:20
Antworten
Gelöschter Nutzer

den saft aus dem laden oder dem garten. lieben gruss simone

21.04.2008 18:23
Antworten