Joghurt - Haferflocken - Kekse


Rezept speichern  Speichern

mit Fruchtjoghurt, ohne Ei und ohne Fett, ergibt etwa 25 Kekse

Durchschnittliche Bewertung: 3.59
 (153 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 08.10.2007



Zutaten

für
2 Tasse/n Haferflocken
¾ Tasse/n Zucker
1 Tasse/n Mehl
1 Msp. Backpulver (oder 1/2 TL Natron)
1 Tasse/n Joghurt (Fruchtjoghurt), mit Milch verrührt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Für ca. 25 Kekse.

Die Haferflocken mit dem Zucker, dem Mehl und dem Backpulver vermischen. In einer Schüssel den Fruchtjoghurt (Geschmack je nach Belieben) mit etwas Milch verrühren, sodass er eine flüssige Konsistenz hat und dann mit den trockenen Zutaten mischen. Der Teig sollte eine zähe Konsistenz haben (wenn nicht, dann einfach noch etwas Haferflocken bzw. Mehl hinzugeben).

Mit angefeuchteten Händen kleine Kugeln formen und auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech flach drücken.

Die Kekse bei 200°C ca. 20 Minuten backen. Wer die Kekse etwas fester mag, sollte sie nach den 20 Minuten Backzeit noch etwas im ausgeschalteten Ofen trocknen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Küchenpoet

Wie viele Gramm Haferflocken fasst eine Tasse? Zarte oder kernige Haferflocken? Umluft oder Ober- und Unterhitze?

09.12.2019 19:06
Antworten
EVA-S-PUNKT

Auch heute, 2 Tage später, sehr lecker und kein bisschen gummiartig!! Großartiges Rezept!

10.09.2019 22:10
Antworten
EVA-S-PUNKT

Gerade gebacken, finde sie sehr lecker. Ich habe keine Milch verwendet. Meine Grundlage war Zitronenjoghurt, extra dazu kamen ein paar gemahlene Mandeln, ein Btl. Orange-Back und ein paar Schokotröpfchen. 5 Sterne, Foto ist unterwegs.

08.09.2019 17:02
Antworten
Talisman1

Uns haben sie sehr gut geschmeckt..gibt es auf jeden Fall öfter.

10.07.2019 09:14
Antworten
Talisman1

Ich habe sie gerade gemacht. Mir kommen sie eher wie kleine Brötchen vor. Ich habe noch Zimt und Chiasamen mit reingemacht

10.07.2019 09:13
Antworten
Simone11

naja, also das hab ich bisher noch nicht ausprobiert, aber ich denke das müsste gehen... so viel kann eigentlich nicht schiefgehen... am schluss sollte der teig halt etwas klebrig sein. probiers einfach mal aus lg simone

28.10.2007 00:15
Antworten
Gaia26

Kann ich auch gleich nen Trinkjoghurt nehmen? Den hab ich nämlich immer da und dann kann ich die auch mal kurzentschlossen backen.

27.10.2007 22:35
Antworten
Simone11

mmh, also das kann ich schwer sagen da die kekse bei uns nicht sehr lange liegen bleiben ;) die sind meistens ratze fatze weg. allerdings bewahre ich sie in tupperware auf und ich denke so verschlossen halten sie sich schon länger. vielleicht so 2-3 wochen, allerdings solltest du darauf achten, dass du sie nicht direkt nach dem backen gleich luftdicht verschließt, ich würde sie noch ca. einen tag offen trocknen lassen, da die haferflocken beim backen flüssigkeit aufnehmen. würdest du sie sofort wegpacken dann könnte es sein dass sie in der dose anfangen zu schwitzen und sich schimmel bildet. und das wollen wir ja nicht!! hoffe das hilft dir weiter! lg simone

26.10.2007 10:34
Antworten
Bitronka

Hallo, sehr interessantes Rezept. Wieviel Joghurt sollte es denn genau sein? So 100gr? Werde ich direkt nachbacken... fettarm und lecker ist immer gut! :-) LG Sabine

02.12.2007 14:13
Antworten
Tofu-Kitty

Wow, was für ein super Rezept, ich würde es gerne nachbacken, frage mich aber wie lange sie sich halten, weist du das ungefähr? Ich bin mit frischen Zutaten wie Yoghurt immer etwas vorsichtig . Liebe Grüße

09.10.2007 21:06
Antworten