Backen
Creme
Dessert
Europa
Festlich
Frankreich
Lactose
raffiniert oder preiswert
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Crème brûlée kinderleicht

Alle Varianten auf den einfachsten Nenner gebracht

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 08.10.2007 187 kcal



Zutaten

für
400 ml Milch
90 g Zucker
1 Vanilleschote(n)
3 Eigelb
1 Ei(er)
200 ml Sahne

Nährwerte pro Portion

kcal
187
Eiweiß
5,97 g
Fett
9,46 g
Kohlenhydr.
19,62 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zuerst ein tiefes Backblech oder eine entsprechende Auflaufform (die Förmchen für die Creme müssen alle hineinpassen) ca. 1-2 cm tief mit warmem Wasser gefüllt im Backofen auf 250ºC vorheizen.

Währenddessen die Milch mit Zucker und Vanilleschote (längs aufschneiden) heiß werden lassen und auf mittlerer Hitze ca. 15 Minuten ziehen lassen. Eigelb mit Ei und Sahne verquirlen. Die Vanilleschote aus der Milch nehmen, das Mark auskratzen und in die Milch geben. Dann die heiße Milch langsam unter die Eiersahne rühren. Die Masse nun in 6 passende Puddingförmchen füllen. In das Wasserbad im Backofen etwas Küchenkrepp einlegen und die Förmchen draufstellen.
Eventuell noch etwas kochendes Wasser in das Wasserbad nachfüllen, das Wasser sollte etwa so hoch stehen, wie die Masse in den Förmchen (besser etwas zu wenig, es soll nicht bei jeder Bewegung in die Förmchen schwappen).

Den Backofen gleich auf 125ºC zurückschalten und die Creme ca. 35-40 Minuten darin stocken lassen (sie wird später beim Erkalten noch fester). Dann aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und länger kalt stellen (je kälter die Creme, desto besser).

Vor dem Servieren ca. 2-3 mm dick mit weißem (!) Zucker bestreuen und diesen entweder unter dem Grill im Backofen (dazu den Grill am besten vorheizen, bis er glüht und dies alles - wenn möglich - bei offener Backofentüre) oder mit einem entsprechenden Brenner karamellisieren lassen. Kurz abkühlen lassen und möglichst schnell verzehren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

futternwiebeimuttern

Hallo, das ist mir unverständlich. Wenn man sich an die Mengen, Zeiten und die Temperaturangaben hält, muss das einfach klappen. Wird der Backofen heiß genug? Mal mit einem Backofenthermometer probiert? Grüße

08.01.2017 17:10
Antworten
Nachtfalke19

edit: hatte das ganze über 24 Stunden im Kühlschrank

07.01.2017 23:32
Antworten
Nachtfalke19

hallo also meine creme hat wunderbar ausgesehen aber sie ist nicht fest geworden lediglich ca. 1 mm dicke haut. :-( was hab ich falsch gemacht???

07.01.2017 23:28
Antworten
regnifarg

Hallo, heute habe ich dieses Rezept ausprobiert und mich dabei ganz genau an das Rezept gehalten. Es ist sehr gut gelungen und hat hervorragend geschmeckt. Danke Regnifarg

26.12.2016 21:10
Antworten
falkin

Habe das Rezept heute ausprobiert. Wir waren begeistert . Sie hat super geschmeckt und ist einfach gemacht. Hab allerdings nur 2 große Eier genommen. Es war meine erste creme brulee wird aber bestimmt wieder gemacht. Danke für das tolle Rezept. LG Inge

10.01.2016 21:06
Antworten
kerkle

Hallo! Habe dieses Rezept neulich für Gäste ausprobiert. Hat super lecker geschmeckt. Alle waren begeistert. Das wird jetzt öfter gemacht. War übrigens meine erste creme brulee und alles hat auf Anhieb geklappt. Danke!

05.02.2014 19:26
Antworten
Philippsss

Hi, habe anstatt Sahne, Soja cuisine genommen und anstatt Zucker, flüssig Süßstoff. Funktioniert wunderbar uns ist richtig lecker

25.01.2014 15:23
Antworten
Shinecook

Hallo Steffin1975, wenn ich richtig sehe und kombiniere hast du die Creme in einer großen Glasschale gemacht. Wurde diese dann auch ins Wasserbad gestellt? Und wurde sie überall gleichmäßig fest? LG

12.01.2015 18:31
Antworten
steffin1975

Hallo, habe die Creme gestern das erste Mal gemacht, war sehr lecker und einfach. Heute musste ich die Creme noch mal machen aber diesmal doppelte Menge :-) sehr sehr lecker Foto mit der doppelten Menge folgt ;-)

26.12.2013 15:20
Antworten
peeviech

Dieses Rezept ist super! Es klappt auf Anhieb und man braucht nicht so viele Eier, wie in anderen Rezepten. Gannz lecker!

04.08.2009 17:28
Antworten