Schmorgurken mit Hackbällchen


Rezept speichern  Speichern

Beilage: Kartoffeln oder Baguette

Durchschnittliche Bewertung: 4.49
 (239 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 04.10.2007 685 kcal



Zutaten

für
500 g Gehacktes, gemischt
40 g Semmelbrösel
1 Zwiebel(n), gehackt
2 Ei(er)
Salz
Pfeffer
60 g Kräuterbutter
1 Zwiebel(n), gehackt
1 kg Schmorgurke(n), geschält, in 2 cm dicke Scheiben geschnitten
4 EL Essig (Weißweinessig)
350 ml Sahne
100 ml Gemüsefond
1 TL Speisestärke
1 Bund Dill, geschnitten
Salz
Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
685
Eiweiß
34,04 g
Fett
49,23 g
Kohlenhydr.
24,61 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Gehacktes, Semmelbrösel, Zwiebel, Eier, Salz und Pfeffer zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Daraus 12 - 14 Hackbällchen formen.

Die Kräuterbutter auslassen, die Zwiebel andünsten, Gurkenscheiben zufügen und kurz mitdünsten. Mit Essig ablöschen. Gurken mit der Schaumkelle aus dem Topf nehmen.

Sahne und Gemüsefond angießen, würzen, Hackbällchen zufügen und 10 Minuten mild garen. Gurken wieder zufügen und weitere 10 - 15 Minuten leise köcheln, mit Speisestärke binden, abschmecken und Dill unterheben.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cadrein

Super Rezept! Für mich gehört aber noch ein Eßl. Zucker mit rein, soll ja Süß-Sauer sein. Wird es wieder geben!

14.05.2021 16:08
Antworten
SoAllesReinDa

Tolles Rezept, habe es genau nach Vorgabe gekocht. Auch die Kräuterbutter und den Essig fand ich sehr passend. Die Hackbällchen sind phänomenal lecker. Der einzige Haken ist, dass ich wohl keine Schmorgurken mag, die Konsistenz ist einfach nicht mein Fall. Weil ich die Hackbällchen und die Soße mit Reis aber so lecker fand habe ich es noch mal versucht, mit Zucchini. Das war schon eher mein Fall. Wenn man Schmorgurken mag ist das hier das richtige Rezept.

04.11.2020 21:13
Antworten
Nina8975

Meine Großmutter und Mutter haben dieses Rezept ähnlich gekocht. Stadt der kleinen Frikadellen haben sie einfache grobe Bratwurst in den Gurkeneintopf gegeben. Schmeckt auch sehr gut und gibt einen guten Geschmack in die Brühe.

03.09.2020 15:39
Antworten
Kathi891

Unglaublich lecker 😍 Hab mir aber garnicht die Arbeit mit den fleischbällchen gemacht sondern einfach das gehacktes mit den Zwiebeln angebraten. Gurken dazu, mit weißem balsamico Essig abgelöscht, Sahne dazu und dann 15min köcheln gelassen. Und zum Schluss würzen und andicken. Wirklich Mega lecker 👌

29.08.2020 15:06
Antworten
Silke031180

Das war einfach nur richtig leckeres Seelenwärmer Essen! 5 Sterne, weil es einfach, schnell zubereitet und dabei aber sehr köstlich ist.

23.07.2020 07:41
Antworten
_-_katy81_-_

Uiiiii, ich bin die Erste und darf das Rezept auch noch aus sehr lecker bewerten, was ich auch sehr gerne mache! :o) Das Rezept ist sehr leicht nachzukochen und geht ziemlich schnell, man hat ein bisschen Arbeit mit den Hackbällchen, aber das ist auch das "Schlimmste" an der ganzen Sache. Ein bisschen stört mich der saure Geschmack vom Essig, mal schauen, vielleicht lass ich ihn das nächste mal weg.... Ach, und ein Bild folgt.

17.04.2008 12:15
Antworten
Corela1

Hallo katy81, so mitreißende Begeisterung läßt mich glatt das hiesige regnerisch trübe Aprilwetter fast vergessen... ...danke und LG Corela1

17.04.2008 14:41
Antworten
berndnh

ich hab einfach Weißwein statt Essig genommen

26.07.2011 09:51
Antworten
miss-kiss

Versuchs mal mit 1-2 EL Zucker dazu. Das nimmt dem Essig die Säure.

11.09.2012 13:07
Antworten
Schnute3110

Wenn’s schnell gehen muss: einfach grobe Bratwürste kaufen, ausquetschen und Bällchen formen ;-) Schmeckt super!

08.11.2017 14:42
Antworten