Beilage
einfach
Europa
gekocht
Gemüse
Griechenland
kalorienarm
raffiniert oder preiswert
Schnell
Sommer
Vegan
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Grüne Bohnen griechisch

gut zu Kurzgebratenem oder Grillfleisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 60 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 04.10.2007 115 kcal



Zutaten

für
4 EL Olivenöl
1 Zwiebel(n), gehackt
1 Knoblauchzehe(n), gehackt
2 EL Tomatenmark
350 ml Wasser
500 g Bohnen, grün
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
115
Eiweiß
3,57 g
Fett
7,42 g
Kohlenhydr.
8,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Olivenöl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch andünsten, Tomatenmark zufügen und 1 Minute anschwitzen. Mit Wasser ablöschen und aufkochen.

Die geputzten grünen Bohnen zufügen und ohne Deckel 45 Minuten leise köcheln lassen ( bei TK-Bohnen nur 20 Minuten! ), kräftig würzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Klaumix

Hy Habe Dosentomaten genommen. Schmeckt auch sehr lecker. MfG Klaumix

17.03.2019 10:01
Antworten
Pellwormer

Immer wieder gerne !

22.09.2017 09:59
Antworten
Sonja210

Mhhhhhhh es war so lecker. Zusätzlich habe ich mit Gyroswürzer und Gemüsebrühe gewürzt. Alles war leergeputzt:-)

06.09.2017 19:06
Antworten
eflip

Schon oft gemacht und immer wieder von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, schöne Beilage, wunderbar. Gibt's immer wieder, besten Dank!!

02.01.2017 13:08
Antworten
botanica

War sehr lecker. Habe dem Rezept nur Bohnenkraut hinzugefügt. Wird auf jeden Fall wieder gekocht.

02.07.2016 12:59
Antworten
Gelöschter Nutzer

Mehrfach nachgekocht und für sehr gut befunden. Passt auch gut zu Geflügel. Etwas Zucker nimmt die Säure des Tomatenmark. Klasse Rezept.

01.02.2009 13:09
Antworten
utekira

Habe gerade gesehen es wurde ein falsches Foto hochgeladen es handelt sich dabei um Zwiebelsoße, Frikadellen und Kartoffeln sorry lg Ute

24.09.2008 11:12
Antworten
utekira

Sehr lecker gerade gekocht wenn es klappt gibt es auch ein Foto Dankeschön lg Ute

15.09.2008 15:20
Antworten
quapperl

Bissl weniger Öl, ansonsten 1:1 nachgekocht - sehr lecker zur Lammkeule. Danke für die Anregung! :-)

23.03.2008 20:52
Antworten
menoja

Hallo Corela Da ich heute sehr unentschlossen war, was es zu Essen geben sollte hab ich mich durch den Ck gewühlt und bin auf dein Rezept gestoßen ;-) Folgendes habe ich abgewandelt: - Nur 1 El Öl genommen ( da ich WW-lerin bin) und - etwas Bohnenkraut sowie einen Tl Zucker dazugegeben. Ansonsten habe ich mich an das Rezept gehalten und muss sagen das wir echt begeistert waren. Wirklich sehr lecker ;-) Dazu hatten wir ein Seelachsfilet, werde das nächste Mal aber die doppelte Menge machen und es als Hauptspeise essen *ggg* Vielen Dank für das tolle und einfache Rezept ;-) Lg Melly P.S.: Bildchen hab ich auch hochgeladen, hoffe das sie auch angenommen werden.

23.10.2007 21:11
Antworten