Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.10.2007
gespeichert: 18 (0)*
gedruckt: 166 (0)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.03.2007
541 Beiträge (ø0,12/Tag)

Zutaten

300 g Filet(s) vom Bachsaibling (sollte ganz frisch sein )
80 g Salz und 10 g Pökelsalz
10 g Zucker
1 Bund Dill
1 EL Senfkörner
Kartoffel(n)
1 EL Butter, geklärte
50 g Parmesan am Stück
  Crème fraîche
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fischfilet waschen und trockentupfen. Salz, Pökelsalz, Zucker,1 TL Dill und die Senfkörner gut durchmischen und das Fischfilet darin einpacken, so, dass es von allen Seiten mit der Beize bedeckt ist. 24 Stunden ziehen lassen. Die Beize vom Fisch abwaschen und falls das Gericht nicht sofort serviert wird, den Fisch bis zum Gebrauch in Sonnenblumenöl einlegen (der Fisch soll komplett bedeckt sein).

Die rohe Kartoffel mit einem Hobel in feine Stifte (Julienne) schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen. Mit den Kartoffelstiften auf dem Backblech 8 kleine Gitter formen, diese mit der geklärten Butter überglänzen und im Backofen bei 170 Grad ca. 10 Minuten backen. Den Parmesan reiben und in einer Teflonpfanne 4 kleine Käsetaler backen, so groß wie die Kartoffelgitter.

Den Saibling und die Schalotte fein würfeln,und mit 1 TL gehacktem Dill vermengen. Jeweils 1 kleines Kartoffelgitter auf jeden Teller legen, darauf etwas Saiblingstatar, ein weiteres Gitter daraufsetzen und dieses mit dem Parmesantaler bedecken. Auf den Taler eine weitere Schicht Saiblingswürfel geben und das Ganze mit einem Tupfer Crème fraîche und einem Dillästchen garnieren.