Schweinelendchen aus dem Ofen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (63 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 03.10.2007



Zutaten

für
1 Schweinelende(n)
500 ml Sahne
10 Scheibe/n Schinkenspeck
2 EL Tomatenmark
1 EL Paprikapulver
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Das Lendchen in 8-10 kleine Scheiben schneiden und den Schinkenspeck darum wickeln. Anschließend in eine Auflaufform legen. Die Sahne mit Tomatenmark und Paprikapulver mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Lendchen geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 225°C ca. 30 bis 40 Minuten backen.

Dazu reicht man Reis oder Nudeln und einen frischen Salat.

Tipp: Man kann das Tomatenmark auch durch Chilisauce, Schaschliksauce oder ähnliches ersetzen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DubbyDu

Also wirklich sehr lecker und kann man sehr gut vorbereiten. Allerdings ware mir die Mindestzeit von 30 Minuten im Ofen viel zu lang für Schweinelendchen. Hatte 25 Minuten probiert - das Lendchen war durch - versuche es nächstes mal mit 20 Minuten. Sosse war von der Konsitenz sehr gut und nicht zu flüssig. PS: hatte noch rote Paprika dünn reingeschnitten.

03.10.2021 19:42
Antworten
Thomas9026

Fleisch war gut aber die Sauce war total wässerig. Nächstes mal werde ich entweder die Hälfte Sahne und z.b. Schaschliksoße dazumachen oder sie noch andicken

11.07.2021 13:07
Antworten
mhahia

Ich habe das Rezept heute probiert, es war sehr lecker. Zunächst hatte ich Bedenken, das Fleisch nicht anzubraten, aber das ist wirklich überflüssig! Für die Sauce habe ich einen Becher Sahne (200 cl) mit knapp der gleichen Menge Texicana Salsa extra hot verrührt. Das war eine völlig ausreichende Menge an Sauce, und sie musste auch nicht angedickt werden. Vielen Dank für das Rezept!

23.06.2021 21:32
Antworten
julia_m1997148

@schlauermatz Vielleicht hättest du die Speisestärke nicht von Anfang an hinzugeben dürfen. Die 40 Minuten sind nämlich genau richtig, dann schmeckt es wirklich sehr saftig und lecker. Ich würde an deiner Stelle es noch einmal probieren und die Sauce erst nachher im separaten Topf andicken.

01.04.2021 09:59
Antworten
schlauermatz

Hallo, hab nur 1 Becher Sahne und Rest Brühe genommen. 1 Eßl. Speisstärke hinzu damit es andickt. War trotzdem sehr flüssig und musste es noch nachträglich andicken. Fleisch war nach 30 min. total trocken. Schade um das Fleisch. Vllt. versuch ich es nochmal mit 20 min. Garzeit. LG Sabine

11.01.2021 13:31
Antworten
stella29

5 Sterne von mir ! Super Rezept, und ohne viele Zutaten und ohne große Aktion in der Küche !! Super ! Alle haben die leckere Soße und das zarte Fleisch "verschlungen". HAbe es auch nicht angebraten - gar nicht nötig. Dazu gabs Spätzle. Das Rezept wird sofort gespeichert und landet nun öfter auf unseren Tisch ! Danke für`s Rezept !!! LG

12.04.2008 11:34
Antworten
kaffeebrusselise

Hallo! Das Anbraten ist eigentlich nicht notwendig, das Fleisch ist nach 40 Min. im Backofen auch gar! Und man hat sich einen Arbeitsgang gespart :-) Aber schön, dass es geschmeckt hat! LG

03.01.2008 21:33
Antworten
windspiel

Danke für das schöne - und einfache - Rezept. Ich habe die Lendchen in der Pfanne kurz von beiden Seiten angebraten und dann mit den übrigen Zutaten in den Ofen gegeben (die Backzeit etwas reduziert). Das Ergebnis schmeckt sehr gut - wir lieben Sahnesaußen. Liebe Grüße ..

03.01.2008 16:38
Antworten
kaffeebrusselise

Vielen Dank!!!! Freut mich wenn es geschmeckt hat :-) LG kaffeebrusselise

15.12.2007 16:17
Antworten
adami07

Super Rezept! Sehr einfach und die Lendchen wurden richtig schön saftig! Bei uns waren alle begeistert! Vielen Dank für das tolle Rezept, Ela

14.12.2007 11:12
Antworten