Auflauf
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Nudeln
Schnell
Sommer
Winter
einfach
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Gnocchi - Hähnchenbrust - Auflauf

mit Pesto - Sahne - Sauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.06
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 03.10.2007



Zutaten

für
300 g Hähnchenbrustfilet(s), gewürfelt
Senf, körniger
Salz und Pfeffer
2 Stange/n Lauch, in 1/2 dicke Scheiben geschnitten
300 g Gnocchi
1 Glas Pesto
250 g saure Sahne
Käse, geriebener
Öl
Kräuter, italienische

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Min. Gesamtzeit ca. 25 Min.
Hähnchenbrust in einer Schüssel mit Senf, Salz, Pfeffer und dem Kräutermix vermischen. Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Lauch und Hähnchenbrust mit etwas Öl in einer Pfanne anbraten. Zwischendurch einen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Sobald die Fleisch-Lauch-Mischung gut angebraten ist, diese in eine Auflaufform füllen.

Die Gnocchi portionsweise in das sprudelne Salzwasser geben und sobald sie an der Oberfläche schwimmen, herausnehmen, abtropfen lassen und mit in die Auflaufform geben. Am Ende alles gut vermischen.

Die saure Sahne mit dem Pesto verrühren und über die Mischung in der Auflaufform gießen. Mit Käse überstreuen und für ca. 40 Minuten in den Ofen schieben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Efia0712

Hallo Kathi, Freut mich, dass es Dir/Euch gemundet hat. :)

08.11.2011 18:00
Antworten
Kathi2505

mmmh sehr lecker und schön unkompliziert :) so mag ich das!

08.11.2011 15:29
Antworten
Efia0712

Hallo Julia Leider gibt's in Grossbritannien keine Cremefine. Aber ich werd es auf jeden Fall probieren, wenn ich in der alten Heimat bin. Ich koennte mir vorstellen, dass es den Geschmack schoen abrundet. :) LG Efia

08.11.2011 18:03
Antworten
MissJulesG

Hallo, hab es heute auch gemacht und hat echt super geschmeckt. Aber ein bisschen weniger Pesto hätte uns auch gereicht. Habe anstatt der sauren sahne auch Cremefine genommen und mit Gouda und Parmesan überbacken... war sehr gut! LG Julia

09.09.2011 22:22
Antworten
kathi2010

Hallo Efia, wirklich ein sehr leckeres Rezept. Ich hatte es heute nachgekocht und mein Mann und ich waren begeistert. Ich habe als Pesto ein Paprika/Auberginen Pesto genommen und statt körnigem Senf habe ich ganz einfachen benutzt. Dann kamen noch 3 Stangen Frühlingszwiebeln dazu (nicht mit Absicht hatte die mit Lauch verwechselt :S), aber hat damit auch super lecker geschmeckt. LG Kathi

13.11.2010 18:16
Antworten
Simanu

Hallo Efia, ich habe das Rezept für 8 Personen nachgekocht, wobei ich allerdings nur 2 Stangen Lauch und 1 Bund Frühlingszwiebeln genommen habe. Auch beim Pesto habe ich anstelle von 4 Gläsern nur 3 Gläser genommen, wobei weniger auch noch ausreichend gewesen wäre (allerdings gibt es im Handel unterschiedlich große Gläser). Außerdem habe ich, wie Mila vorgeschlagen hat, einige Cocktailtomaten mit angebraten und auch einige als Dekoration auf den fertigen Auflauf gegeben. Alle fanden den Auflauf sehr lecker und haben auch nach dem Rezept gefragt. Danke für das Rezept und liebe Grüße, Simanu

10.11.2008 20:17
Antworten
mila_d

Hallo Efia, habe das Gericht noch etwas abgewandelt und eine handvoll Cocktailtomaten angebraten mit in den Auflauf gegeben - schmeckte auch toll und durch das Rot der Tomaten gab es noch einen schönen Kontrast. Danke & Gruß Mila

12.10.2007 13:56
Antworten
Pippi1965

Hallo Efia, habe Dein Rezept Freitag nachgekocht, hatte zwar keinen körnigen Senf da, geht aber auch mit normalem. Das Rezept ist echt sehr lecker und bekommt durch das Pesto einen sehr guten Geschmack. Lieben Dank Pippi

07.10.2007 18:47
Antworten