Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.10.2007
gespeichert: 143 (0)*
gedruckt: 1.863 (2)*
verschickt: 5 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.06.2006
1.927 Beiträge (ø0,4/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
700 g Schweinelende(n)
Zwiebel(n)
100 ml Olivenöl
Knoblauchzehe(n)
1 große Paprikaschote(n), rote
1 große Paprikaschote(n), grüne
1 große Gemüsezwiebel(n)
  Salz und Pfeffer
  Öl für die Spieße

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 355 kcal

Das Fleisch mit Kückenpapier trocken tupfen und in gulaschgroße Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und in dünne Scheiben hobeln. Fleischwürfel mit Zwiebelscheiben und Olivenöl in eine Schüssel geben. Den Knoblauch schälen und dazupressen, alles vermischen und zugedeckt kühl stellen – ca. 2 bis 3 Stunden marinieren.

Die Paprikaschoten waschen, halbieren und putzen. In etwa 2 cm große Stücke schneiden. Die Gemüsezwiebel schälen und vierteln, die Viertel quer halbieren und aufblättern. Die Fleischwürfel aus der Marinade heben und etwas abtropfen lassen. Das Marinieröl aufbewahren und beiseite stellen.

Vier Metallspieße ölen. Abwechselnd Gemüsezwiebel-, Fleisch- und Paprikastücke auf die Spieße stecken.

Holzkohlen- oder Elektrogrill anheizen. Die Spieße rundherum mit dem Marinieröl bestreichen und auf dem heißen Rost insgesamt etwa 15 Minuten grillen. Dabei die Spieße ab und zu wenden und mit dem Marinieröl bestreichen. Zum Schluss salzen, pfeffern und auf Tellern verteilen.

Dazu passen roh gehackte Zwiebeln, frisches Weißbrot und ein mittelkräftiger Rotwein.

Lässt sich super fürs Camping vorbereiten.

Hinweis: Im ehemaligen Jugoslawien werden Fleisch und Fisch mit Vorliebe gegrillt. Damit die sogenannten Raznjici die rechte Würze bekommen, werden sie vorher mit Zwiebel und Knoblauch mariniert.