Seelachs in Erdnusskruste


Rezept speichern  Speichern

gelingt leicht

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 03.10.2007 370 kcal



Zutaten

für
4 Fischfilet(s) (Seelachs) je ca. 200 g
1 EL Zitronensaft
Salz
100 g Erdnüsse, ungesalzen
1 Knoblauchzehe(n)
1 Msp. Cayennepfeffer
½ TL Oregano
½ TL Thymian
2 Ei(er)
4 EL Öl
Pfeffer, weißer
n. B. Zitrone(n) - Scheiben
n. B. Dill, einige Stängel davon

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Seelachsfilets mit etwas Zitronensaft beträufeln, rundherum mit Salz und Pfeffer würzen. Die Erdnüsse fein mahlen, dann auf einem tiefen Teller geben. Knoblauch dazu pressen und vermengen. Die Mischung mit Cayennepfeffer, Oregano, Thymian, Salz und Pfeffer kräftig würzen. Die Eier in einem zweiten tiefen Teller verquirlen. Fischfilets erst durch die Eiermasse ziehen, dann in der Erdnussmischung wenden und die Panade festdrücken.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Fischfilets darin in insgesamt 6-8 Minuten goldbraun braten, dabei einmal wenden.

Die gebratenen Fischstücke auf Tellern verteilen und mit Zitronenscheiben und Dillstängeln verziert servieren.

Dazu passt ein gemischter Salat und ein Weißwein.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pizza2

Sehr lecker, leider hat die Panade nicht so gut gehaftet. Wird aber wieder gemacht, weil einfach super lecker.

06.03.2019 17:10
Antworten
schaech001

Hallo, das ist mal eine andere Panade und die ist wirklich sehr lecker. Hatte auch (fast) Paste hergestellt, ging aber dann doch noch zum panieren. Liebe Grüße Christine

26.01.2019 17:05
Antworten
redcoeur

sehr lecker! Als Beilage gabs Petersilienkartoffeln und Salat und nicht das letzte mal!

22.04.2013 11:08
Antworten
LostAngel1985

hallo andré sry dass ich erst jetzt antworte.... liege seit 2.11. im kh und hab jetzt erst wieder inet. ich kann mir nur vorstellen dass du die erdnüsse zu fein gemahlen hast so dass du fast erdnussbutter bzw paste hattest. lg kicky

24.12.2009 02:26
Antworten
meph81

Hallo! Heute ausprobiert. Irgendwie kriege ich den Erdnussbrei aber (trotz reichlich Ei) nicht dazu, am Fisch haften zu bleiben. Gibts da irgendnen Trick? Viele Grüße André

19.11.2009 17:53
Antworten