Dessert
Diabetiker
fettarm
kalorienarm
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Aprikosen - Himbeer Traum

fruchtiges Schichtdessert - lecker und dennoch WW (3 P. / Portion) bzw. diättauglich

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 02.10.2007



Zutaten

für
450 g Aprikose(n), oder Pfirsiche, frisch oder aus der Dose (die ungesüßten)
225 g Frischkäse, 30% Fett i.Tr.
50 g Keks(e) (Amarettini) , zerstoßen
225 g Himbeeren
8 Blatt Minze, frische zum Verzieren
etwas Süßstoff, Natreen, oder auch Zucker (nach Geschmack)
5 Tropfen Butter-Vanille-Aroma

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Gesamtzeit ca. 20 Min.
Aprikosen in 150 ml Wasser zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und köcheln lassen. Weiche Aprikosen (Wasser abschütten) mit dem Stabmixer pürieren - auskühlen lassen.

Die Hälfte der pürierten Aprikosen mit dem Frischkäse verrühren.
Einige Amarettinikrümel zur Dekoration beiseite stellen, den Rest unter die Frischkäsecreme heben. Vanillearoma und Streusüße zugeben.
Das verbliebene Aprikosenpüree ebenfalls süßen.

Bis auf einige Himbeeren zum Garnieren die Früchte als Boden auf 4 Dessertgläser verteilen.
Die Hälfte der Frischkäsecreme darauf verteilen. Darauf das Aprikosenpüree löffeln. Abschließen mit der Frischkäsecreme. Gut kühlen.

Kurz vor dem Servieren mit den restlichen Amarettinikrümeln, Minzblättern und Himbeeren dekorieren.

Statt Himbeeren gehen auch Erdbeeren und statt Aprikosen gehen auch Pfirsiche.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KochMaus667

Hallo siaba, ein sehr leckeres Dessert. Da wir nicht auf Punkte achten, habe ich die Kekse weggelassen und Schokoraspeln genommen. Die frischen Aprikosen nicht püriert, sondern in Spalten geschnitten. LG Jutta

26.07.2018 16:14
Antworten
omaskröte

Hallo, ein leckeres Dessert gab es bei uns, aus Mangel an Aprikosen gab es Ananas und da noch viele Spekulatius da waren wurden die mit verarbeitet. Danke für das Rezept. LG Omaskröte

28.01.2018 15:16
Antworten
siaba

Spekulatius...eine tolle Idee. LG siaba

30.01.2018 09:12
Antworten
Camel77

Hm, warum finde ich dieses Rezept in der Kategorie Diabetiker?

21.04.2016 19:03
Antworten
angelika1m

Hallo, schmeckt sehr gut und sieht optisch schön aus ! Ich habe auch Zucker verwendet und einen Sahneklecks obendrauf gegeben. LG, Angelika

10.04.2015 21:08
Antworten
TBohrer

Hallo, habe den Nachtisch heute für unseren Besuch gemacht. Fazit: leider hat es keinem geschmeckt und jeder fand es ne Spur zu heftig.... Wäre mit Magerquark wohl besser.... Leider hat niemand mehr wie 2-3 Löffel gegessen. Waren alle sehr enttäuscht

22.03.2008 21:04
Antworten
siaba

Hi, zum ersten, tut es mir total leid, dass das Dessert niemandem geschmeckt hat. Zum anderen bin ich aber total erstaunt, da es ja ein WW taugliches Rezept ist, dass durch die Aprikosen in der Creme und die Himbeeren eigentlich ganz frisch ist...? Aber die Geschmäcker sind ja auch unterschiedlich... Welchen Frischkäse hast Du denn genommen? Nicht die Doppelrahmstufe oder? Auf jeden Fall schade ;-) LG siaba

24.03.2008 16:28
Antworten
TBohrer

Hallo, doch das war die Doppelrahmstufe, der hatte 28% Fett. hab extra net die magere Variante genommen. Aber mit Quark wäre das ganze wohl schmackhafter, unserer Meinung nach. Aber geschmäcker sind ja auch verschieden,vielleicht waren es auch die Amarettinis? LG Tina

25.03.2008 08:40
Antworten
Kristin1309

Hallo ! Ich hab leider den 0,2 % Fett Frischkäse genommen weil ich den grad da hatte. Das war nicht zu empfehlen. Das nächste Mal nehme ich dann den mit 30 % , wie auch im Rezept angegeben. Das wird bestimmt richtig lecker. Danke für den tollen Tip. uUnd Mädels, speckt das Rezept nicht zu sehr ab, das tut ihm nicht gut. Lieben Dank für das Rezept, Heike

27.02.2008 20:21
Antworten
siaba

Hi Heike, ja, kann mir gut vorstellen, dass das mit dem 0,2 % er nix war ;-) Die Erfahrung habe ich auch schon bei einigen Rezepten gemacht.(würg) Bin gespannt, wie´s Dir in der "normalen" Version schmeckt... LG Sia

28.02.2008 18:06
Antworten