Deutschland
Eintopf
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Party
Pilze
Rind
Schmoren
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Maureens Hirtentopf

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 02.10.2007



Zutaten

für
2 ½ kg Gulasch, gemischtes
2 TL Salz und Pfeffer
2 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Thymian, geriebener
1 TL Cayennepfeffer
3 große Zwiebel(n), klein geschnittene
4 Tomate(n), zerkleinerte
1 Glas Tomatenpaprika, in Streifen geschnittene
1 Dose Bohnen (Brechbohnen)
1 Dose Kidneybohnen
1 Dose Champignons
500 ml Sauce (Zigeunersauce)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Gulasch mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Thymian, Cayennepfeffer, geschnittenen Zwiebeln, zerkleinerte Tomaten, zerkleinerte Paprikastreifen, Brechbohnen, Kidneybohnen sowie die Champignons in einem großen Topf abwechselnd schichten. Zum Schluss einfach die Zigeunersauce drüber geben.

Das Ganze bei 160°C ca. 2,5 - 3 Stunden im vorgeheizten Backofen garen.

Man reicht Reis oder Baguette dazu.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

petramartin

Bin total begeistert. Hat uns allen super geschmeckt. Auch von mir 5*

02.03.2016 22:16
Antworten
Niolett

Achja....5 Sterne von mir ;)

13.09.2013 13:27
Antworten
Niolett

Hallo, wir haben dieses tolle Rezept gestern für 12 Personen gekocht. Und dafür 4 kg Fleisch verwendet! Ein großer Bräter war randvoll und ist für gute 4 Stunden im Backofen verschwunden. Die er auch dicke benötigt hat! Er ist super schnell vorbereitet und in der verbleibende Zeit kann man sich schön gemütlich um seine Gäste kümmern. Da er wirklich nur sehr wenig Aufmerksamkeit verlangt! ;) Es hat allen sehr gut geschmeckt! Haben dazu verschiedene Brötchen gereicht. Alle waren begeistert. Den wird es sicherlich wieder geben! Schade das er so wenig Bewertungen hat! @//(*_*)\\@ ***** @//(*_*){{@ GLG SaBine

13.09.2013 13:26
Antworten
grubilein

Hallo, habe ein ähnliches Rezept in meinem Dr. Oetker Partybuch, nur für 12 Personen. Der Topf schmeckt sehr lecker und ist gut vorzubereiten. LG grubilein

16.02.2013 14:51
Antworten
danny1311

Ein tolles Partyrezept! Konnte ich gut vorbereiten und mußte es nur noch im Ofen stelle. Man hat keinen Streß wenn die Gäste kommen!

11.09.2009 16:58
Antworten